Anzeige

Die Lehre des Feng Shui betrachtet den Energiefluss in unserer Umgebung. Der erste und wichtigste Schritt, um das Energieniveau anzuheben, ist Entrümpeln! Wieviel unnötige Dinge besitzt du?

 

Was ist Gerümpel und warum besitzen wir es?

Alles, mit dem wir uns überflüssigerweise umgeben, ist Gerümpel. Dinge, die wir nicht mögen oder verwenden und oft aus Gewohnheit aufbewahren. So entstauben, ordnen oder setzen wir unsere Sammlungen immer wieder in Stand. Dies raubt uns kostbare Zeit und Kraft, in der wir uns eigentlich den schönen Aspekten unseres Lebens zuwenden könnten.

Warum handeln wir so? Meist nehmen wir unser direktes Umfeld nicht bewusst war. Unser Blick ist nicht wach, das Sehen eher oberflächlich. Wir folgen Routinen, ohne Fragen zu stellen. Manchmal scheuen wir auch die Fragen.

Warum sonst umgäben wir uns mit Dingen aus der Vergangenheit, die nicht mehr inspirieren, die keine Freude bereiten? Sie können ein Hinweis auf eine innere Leere sein, denn unsere Umgebung spielgelt unser Lebensgefühl wieder. Wir wissen eigentlich gar nichts Besseres mit unserer Lebenszeit anzufangen, als uns um unser Gerümpel zu kümmern.

Haben wir Unordnung oder fehlt die Struktur, kreieren wir Chaos und Stress für uns und andere. Dieses Gerümpel stellt häufig einen Hilferuf dar. Wir sind überfordert oder lehnen die Verantwortung für eine übernommene Aufgabe ab.

Etwas, das wir nicht fertig machen oder nicht beenden, wirkt wie ein Anker, der uns in der Vergangenheit hält. Wir sind nicht offen und frei, uns dem Neuen zu widmen, das unsere aktuelle Lebenssituation bereichern würde, sondern wir halten an Altem fest. Das Alte gibt uns Sicherheit. Das Neue ist riskant.

Schauen wir hinter die Fassade unseres Gerümpels, stoßen wir häufig auf derartige Glaubenssätze. Allein ihr Erkennen ermöglicht ein Loslassen, insbesondere wenn uns der humorvolle Blick auf uns selbst gelingt.

Warum können wir unser „Zeug“ nicht loslassen?

Ein Beispiel: Henning kann sich von seinem Surfbrett nicht trennen, das er seit 10 Jahren nicht mehr verwendet. Seine Lebenssituation hat sich seit dem letzten Surfurlaub mit Freunden völlig verändert. Vom Studenten hat er sich zum Familienvater mit gutem Einkommen gewandelt.

Warum fällt ihm das Loslassen dieses schmalen Brettes so schwer? Natürlich verbindet er schöne Erinnerungen damit, doch diese Erinnerungen trägt er in sich. Er müsste nicht jedes Mal im Keller über das Brett stolpern.
Gibt es einen tieferen Grund für sein Festhalten? Öffnet sich Henning dieser Frage, so fühlt er, dass ihm momentan Herausforderungen im Leben fehlen. Langeweile hat sich eingeschlichen, es wirkt eher grau, gegenüber den bunten Abenteuern aus Studententagen.

Der Blick unter die Oberfläche offenbart Hennings Unzufriedenheit. Erst eine Veränderung seiner Situation wird neue Lebensfreude entstehen lassen. Das Surfbrett dient als ein Wegweiser nach innen.

Fällt das Loslassen schwer, lohnt es sich, genau hinzuschauen. Wir treffen auf Emotionen oder Wünsche. Lassen wir uns ein und nehmen wir bewusst wahr, so erlangen wir Erkenntnisse über uns, die zu Veränderungen führen. Wir werden aktiv und gestalten unser Leben so, dass es uns erfüllt.

Wie lebt es sich gerümpelfrei?

Erhöhen wir den Anteil der Dinge in unserer Umgebung, die uns in unserer aktuellen Lebenssituation wiederspiegeln, die uns inspirieren, die wir von Herzen mögen, so gestalten wir ein unterstützendes Lebensumfeld. Die Energie ist stark und nährt uns.

Bekommen wir Übung im Entrümpeln, erweitern wir langsam unser Jagdrevier, bis kein Gerümpel mehr vor uns sicher ist. Jetzt sind wir kaum noch aufzuhalten, Entrümpeln macht uns mehr Freude, als das Anschaffen der Dinge uns in der Vergangenheit bereitete. Wir fühlen Leichtigkeit in uns und in unserer Umgebung. Die Wahrnehmung verfeinert sich, wir sind entscheidungsfreudiger. Bereits beim Einkauf fragen wir uns, ob ein Gegenstand uns wirklich viel bedeutet oder ob er demnächst als Gerümpel entsorgt werden müsse.

Das Entrümpeln geht über die materielle Ebene hinaus. Unser Gedanken beschäftigen sich nicht mit Banalem oder Negativem, sie drehen sich nicht mehr endlos im Kreis, sondern wir empfinden Klarheit und innere Ruhe.

Im Gebrauch unserer Zeit werden wir bewusster. Wir beschäftigen uns nicht nur, weil unser Terminkalender gefüllt ist, sondern wir wählen, womit wir unsere Lebenszeit verbringen möchten. Überflüssiges lassen wir los. Wir haben den Anspruch, erfüllt zu sein von dem, was wir tun.

Das ICH ist im Leben präsent, es weiß um unsere Ziele und wir empfinden wirkliche Lebensfreude. Wir leben ohne Gerümpel und sind reicher als je zu vor!

Literatur: Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags.

2 Responses

  1. Anonymous

    Hallo Leonard,

    freut mich zu hören, dass Karen Kingstons Buch auch Sie inspiriert hat. Es trägt die Entrüplungs-Motivation zwischen den Zeilen. Fehlt einmal der richtige Ansatz zur Umsetzung oder stößt man auf ein Hindernis, gibt es im Buch oft einen passenden Hinweis. Es lohnt sich, immer wieder hineinzuschauen.

    Mit besten Grüßen

    Marion Degel

    Antworten
  2. Leonard

    Moin,
    seit ~ 1 Monat beschäftige ich mich intensiv mit dem Buch von Karen Kingston – Feng Shui – Gegen den Gerümpel des Alltags. Hatte das durch Zufall im Keller bei Freunden gefunden, besser es lag plötzlich mitten im Markt und ist mir einfach zugefallen. Auf jeden Fall bin ich begeistert!
    Zuvor hat mich Feng Shui immer schon interessiert, aber dieses ewige Gelaber von irgendwelchen Systemen und Heckmeck .. wenn ich mich damit näher beschäftigen wollte … kurz: das Komplizierte und Verstandesbetonte .. hat mich einfach abgeschreckt. Und bei dem Buch von Karen Kingston .. es gibt da auch noch ein Nachfolgerbuch was etwas umfangreicher als das 1. ist … spürt man sofort die Lebendigkeit und die praktische Anwendbarkeit und auch einen Drang Dinge zu verändern, da die Zusammenhänge zu den Dingen die man (an-)sammelt klar und deutlich werden. Und ich sammel sowieso nichts und doch hatte ich noch einige Dinge im Haushalt die ich eh nie benutzte .. und auch ein paar Dinge die mit negativen Emotionen belegt waren .. Wie dem auch sei – ich empfinde dies als außerordentlich guten Impuls .. zur Veränderung .. der einem sehr leicht gemacht wird.
    Ich habe das Buch auch direkt weitergereicht bzw. Impulse in einem Geschäft das ich leite umgesetzt, mit Erfolg, und auch an eine Privatperson weitergegeben die auch total begeistert ist. Sicherlich werde ich noch einigen Klienten diesen Impuls geben, es ist wirklich toll!

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*