Anzeige

Interview zur Stimm-Analyse mit Miroslav Großer

Unsere Stimme ist viel mehr als ein Medium zur Vermittlung von Worten. In ihr drückt sich unser gesamtes Wesen aus – von der rein materiellen Ebene bis hin zu seelisch-feinstofflichen Qualitäten. Eine Stimmanalyse zeigt uns, wer wir sind, welche Aspekte unseres Seins wir unterdrücken und welche Potentiale in uns schlummern. Und sie gibt Hinweise, wie wir sie uns erschließen können.

 

Sein: Was bringt mir die Analyse meiner Stimme?

Miroslav Großer: Du kannst mehr über deine Stimme und deinen Umgang mit dir selbst erfahren und dabei lernen, wie du die Stimme nutzen kannst, um im täglichen Leben für deine energetische Gesundheit zu sorgen und deine Entwicklung zu unterstützen. Die Stimmanalyse kann dir helfen, eine ganz neue Beziehung zu deiner Stimme und damit auch zu dir selbst aufzubauen.

 

Warum singt man in der Stimmanalyse erst einmal Aaaah?

Der Klang des Vokals A (Grafik 1) ist ein gesamtenergetischer Schwingungs-Ausdruck eines Menschen, die Summe aller Frequenzen, die in seiner bzw. ihrer Stimme zum Ausdruck kommen. Während bei anderen Vokalen bestimmte Teilfrequenzen aus dem Stimmklang herausgefiltert werden, schwingen bei einem A prinzipiell alle frei mit. Allerdings nicht bei allen Menschen. Wo genau Frequenzen fehlen, lässt sich mit einer Software, die Obertonfrequenzen grafisch darstellt, sichtbar machen.

 

Stimme_KomprOktave.jpg

Was kann man da erkennen?

Anhand der unterschiedlichen Färbung sieht man, wie stark einzelne Frequenzen mitschwingen. Das sind manchmal bis zu 100 Frequenzen über dem Grundton, der die stärkste Energie transportieren sollte, es aber auch nicht immer tut. Das ermöglicht Aussagen über die Beziehung zur Vater- und Mutterenergie, die Verbindung zum Göttlichen und andere Aspekte unseres menschlichen Seins. Je freier wir die Lebensenergie in einem bestimmten Lebensbereich fließen lassen können, umso stärker schwingt die entsprechende Frequenz.

 

Warum sind eigentlich die Obertonfrequenzen so wichtig?

Obertöne sind ein natürlicher Ausdruck von frei schwingenden Klängen. So besteht auch der Klang der Stimme aus vielen Teiltönen, um genau zu sein, aus unendlich vielen harmonisch miteinander verbundenen Schwingungen. Wir können nur nicht alle diese Frequenzen gleichzeitig bewusst wahrnehmen. Doch es ist für sensible Menschen möglich, intuitiv über den Klang der Stimme die Gefühlslage ihres Gegenübers und sogar den Wahrheitsgehalt des Gesagten wahrzunehmen. Dies geschieht dann u. a. über das unbewusste Wahrnehmen der Obertonfrequenzen im Klang. Die Stimm-Grafiken können dies nun sichtbar machen und dadurch ins Bewusstsein heben.

Stimme_Chakren.jpgWoher weißt du, welche Obertonfrequenzen welche Qualitäten transportieren?

Bestimmte Obertonfrequenzen sind mit bestimmten Aspekten verbunden, die ein Mensch in seinem Leben mehr oder weniger integriert hat und lebt. Ich bin als Obertonsänger seit 16 Jahren in intensivem Kontakt mit den Obertönen und habe dabei gelernt, die einzelnen Obertöne stabil zu singen. Durch jahrelanges Experimentieren, in einer Art meditativer geistiger Schau, und indem ich die Wirkung der Töne in meinem System gefühlt habe, konnte ich herausfinden, welche Obertöne mit welchen Themen verbunden sind und welche speziellen Energien sie transportieren.

 

Was zeigen die Stimm-Grafiken noch?

Man kann anhand der Stimme die Dynamik der Chakren (Grafik 2) sichtbar machen und auch anhand der Grafik sehen, wie stabil ein Mensch eine Energie, eine Frequenz halten kann, wie entspannt er ist. Man kann die Frequenzbereiche sehen, die optisch und damit auch energetisch voneinander getrennt sind. Aus meiner Erfahrung ist es so, dass alle Energien miteinander verbunden werden wollen. Nur: Nicht bei jedem Menschen ist das so, nicht jeder lebt seine Bestimmung, ist verbunden mit seinem Inneren und dem Außen und dadurch im Fluss des Lebens. In der Stimmanalyse wird sichtbar, wie stark und frei die göttlichen Energien in das physische Menschsein hineinfließen dürfen oder eben nicht, wovon die Stimme eben ein physikalisch exakter Ausdruck ist.

 

Wo finde ich denn in der Grafik das Göttliche?

Natürlich ist jede einzelne Schwingung ein Ausdruck des Göttlichen, doch ob wir uns göttlich, also voller Freude in unserer schöpferischen Kraft fühlen oder nicht, hängt damit zusammen, wie sehr wir die unterschiedlichen Energien des Lebens als Gesamtheit bejahen und frei schwingen lassen können. Bei Menschen, die ihr schöpferisches Potential schon zu einem großen Teil leben, zeigt sich das in den Bildern ihrer Stimme daran, dass alle Frequenzen nahezu gleichmäßig stark schwingen, von den Grundtönen, die eher die physische Kraft repräsentieren, bis zu den höchsten Frequenzen, die den seelischen Bereichen zugeordnet werden können.

 

Kann man jetzt aus deinen Erkenntnissen rückschließen, dass Stimmübungen neue Bewusstseinsbereiche erschließen?

Aus meiner Sicht ganz klar. In der ganzheitlichen Stimmbildung werden die einzelnen Ebenen des menschlichen Seins über das Medium Klang wieder miteinander verbunden. Da die Stimme in all diesen Ebenen schwingt und wirkt, von der Physis über den Emotionalkörper und das Mentale bis hin zur Seele, können wir mit geeigneten Stimmübungen die Energien zwischen diesen Ebenen ins Fließen und damit zum Ausgleich bringen. Dies ist weitestgehend ein selbstregulatorischer Prozess, der eine große Hingabe, Mut zur Wahrheit und Vertrauen erfordert und bei dem die Stimme als starker Katalysator dient.
Die dabei gewonnenen Erfahrungen, Empfindungen und Erkenntnisse bringen uns wieder stärker in Kontakt  mit unserer ganz individuellen Wahrheit, wie z.B. der eigenen Bestimmung in diesem Leben. Sie stabilisieren aber auch die Verbindung zur Wahrheit des Lebens an sich, also zur grundlegenden Einheit in aller Vielfalt, zu Frieden, Freude, Schönheit und Fülle.

Stimme_Lachen.jpgSingen ist also eine Möglichkeit, sein eigenes Potenzial zu entfalten?

Singen ist ein wertvolles Medium, um die eigene Entwicklung zu unterstützen, weil wir mit der Stimme eine Brücke bilden können zwischen all den verschiedenen Ebenen in uns. Die Stimme schwingt auf all diesen Ebenen und kann sie daher verbinden. Wenn wir reden, bewegen wir uns zwar nur in einem bestimmten Bereich unseres Bewusstseins, aber wenn wir singen, erschließen wir uns ganz andere Bereiche. Wir singen ja auch anders als wir sprechen. Die Vokale werden beim Singen verlängert, wir halten die Töne länger. Dadurch kann die göttliche Energie, die mit dem Klang an sich verbunden ist, ihre Wirkung besser entfalten, und das bewirkt bei den Singenden Wohlgefühle. Man hat festgestellt, dass schon nach wenigen Minuten Singen Glückshormone ausgeschüttet werden.

Es gibt auch Untersuchungen über das Singen, die gezeigt haben, dass das Wertvollste, was Menschen mit Singen verbinden, tatsächlich die Spiritualität ist, die sie beim Singen empfinden. Das Singen stärkt also den Kontakt zur inneren Wahrnehmung, zu dem Gefühl, eine Seele zu haben, die Energie des Lebens zu spüren und mit beiden verbunden zu sein. Gleichzeitig verbindet es uns Menschen in einer gemeinschaftlichen und sehr wohltuenden Tätigkeit miteinander.

Gibt es eine besonders effektive Möglichkeit, das eigene Bewusstseinsspektrum über den Klang zu erweitern und Zugang zu den eigenen Seelenqualitäten zu bekommen?

Ja, das Lachen über sich selbst. Bei allen Stimmanalysen, die ich bisher gemacht habe, hat sich gezeigt, dass Lachen immer alles verbindet. Beim Lachen schwingt sich der Klang der Stimme durch alle Frequenzen, es sprengt damit im wahrsten Sinne des Wortes eigene Grenzen und unterstützt den Kontakt zu allen Seelenanteilen.

Über den Autor

Avatar of Miroslav Großer

ist Klang-Yoga-Lehrer, Stimm-Coach und Oberton-Sänger. Er bietet Einzel- Coaching und Seminare für Klang-Yoga, Obertongesang und ganzheitliche Stimmbildung an. Über seine website sind mehrere CDs mit Obertongesang von ihm erhältlich, unter anderem „Klänge des Lichts“, „Spirit of Nada“ und „Empty Mint“.

Mehr Infos

Tel.: 030- 69503041

Eine Antwort

  1. Dieter Kaiser

    Hallo Herr Großer,

    eine Stimmanalyse würde mich interessieren. Wann sind Sie im Stuttgarter
    Raum? Mit welchen Kosten darf amn rechnen?

    Da ich Gesanagsunterricht nehme bin ich im Internet über das guggeln
    auf das Obertonsingen gekommen und natürlich auf Sie.

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dieter Kaiser

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*