von Lydia Poppe

Wir alle sind betroffen von den Beschränkungen und Ängsten in der gegenwärtigen Zeit. Eine Gruppe von Menschen aus Potsdam – Coaches, Ärztinnen, Physio- und Psychotherapeutinnen und Heilpraktiker – hat vor wenigen Wochen die Idee entwickelt, für die „Wässerung des Mut-Keims“ einige Empfehlungen zusammenzustellen. Seitdem arbeiten sie an einem interdisziplinärer Katalog mit hilfreichen Methoden zur Stärkung des Immunsystems, der Psyche und damit der Gesundheit insgesamt. Je fitter die Abwehrkräfte, je entspannter und vitaler der Allgemeinzustand, je glücklicher wir sind, umso seltener werden wir krank und schneller gesund.

Die Physiotherapeutin Miriam Großhennig begegnet seit Mitte März in ihrer Praxis telefonisch oder in Behandlungen vielen verunsicherten Patienten. Sie nimmt wahr, dass viele Menschen vor dem großen „Nichts“ stehen und eine Situation mit großer Ungewissheit erleben. Damit muss erst mal gelernt werden umzugehen. Der Virus ist schwer einschätzbar und hat angefangen uns zu verändern. Es werden Ängste geschürt und fehlen oft handfeste Informationen, die uns stärken und ermutigen. In jeder Krise steckt auch der Keim für etwas Neues. Die Potsdamer Autorengruppe will ihn gießen mit Maßnahmen für die Abwehrkraft und den Umgang mit dem „Begleitvirus Angst“.

Hier finden Sie schon das erste Kapitel zu Bewegungsübungen, Maßnahmen zur Gesundheitshygiene, Heilpflanzen, Ernährung und mentale Gesundheit und Meditation. >>>

Inhalt erstes Kapitel:
Einleitung – Mut zur Veränderung von Andreas Fiedler.
Ruhe oder Bewegung von Sandra Hintringer
Gesundheitshygiene von Miriam Großhennig
Heilpflanzen zum Stressabbau und zur Abwehrstärkung von M. Großhennig und Stephanie Hustan
Heilende Nahrungsmittel von Stephanie Hustan
Unsere mentale Gesundheit in Krisenzeiten  aus neurophys. Sicht von Ariane Füchtner
Der Weg der Seerose von Miriam Großhennig

In den nächsten Wochen legen wir mit weiteren Autoren aus unserem Netzwerk ein zweites Kapitel vor von unserem Katalog mit Empfehlungen, die zukünftig laufend ergänzt werden.

Potsdamer Netzwerk für ganzheitliche Gesundheit

Das vor zwei Jahren gegründete interdisziplinäre Netzwerk für ganzheitliche Gesundheit setzt sich zusammen aus erfahrenen Fachleuten, die sich auf Methoden für Körper und Psyche spezialisiert haben. Das Potsdamer Netzwerk möchte die Freude an bewusstem Leben und ganzheitlicher Gesundheit vermitteln. Wir wollen gesunde Haltungen und Lebensweisen für noch mehr Menschen sichtbar und erlebbar machen. Unser Ziel ist es, eine ganzheitliche Sicht auf Gesundheit zu fördern und zu verbreiten. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung von Informationen in einem breiten Spektrum von Themen, die unsere Gesundheit maßgeblich beeinflussen. Dazu zählen vor allem: Ernährung und Naturheilkunde, Bewegung und Achtsamkeit, Erhalt und Förderung der seelisch-psychischen Gesundheit durch Ganzheitsmedizin. Durch unsere Aktivitäten möchten wir einen Beitrag dazu leisten, die entsprechende Theorie und therapeutische Praxis bekannter zu machen. Unsere Angebote richten sich an alle Menschen, die ihre Gesundheit selbst aktiv fördern und erhalten möchten.


Sie können den Aufbau des Katalogs und der gerade entstehenden Website mit einem Betrag unterstützen
, den Sie selbst bestimmen und werden zweimal im Jahr zu unseren Netzwerktreffen eingeladen. Wir veranstalten über das Jahr verteilt regelmäßige Treffen, zurzeit finden diese online statt.

Dana – freiwilliges Geben

Dana, das buddhistische Wort für freiwilliges Geben, Großzügigkeit, Freude am Schenken, ist ein wesentlicher Bestandteil einer Geistes- und Herzensschulung. Es soll dich glücklich machen. Großzügigkeit als innere Praxis ist ein Auseinandersetzen mit den eigenen Prioritäten: Was ist mir wirklich wichtig? Worin liegt für mich wahres Glück? Wie drückt sich dessen Erkennen in meinem Verhalten und in meinen Entscheidungen aus? Was unterstütze und ermögliche ich mit meinem Geld, und wofür setze ich es ein?

Auch unser Netzwerk braucht eine finanziell gesicherte Basis, um bestehen zu können und für dich und viele andere da sein zu können. Und du kannst dafür, ohne dich im Geben zu überfordern, einen Beitrag freiwillig beisteuern.

Die Koordinatorin des Netzwerks gibt ihre Zeit, Energie, Wissen und Liebe als Geschenk für euch. Im Gegenzug seid ihr eingeladen, ihre kontinuierliche Arbeit zu unterstützen. Dana kann über PayPal  geübt werden, Konto auf Anfrage. Ohne eure Praxis des freiwilligen Gebens ist diese Website und das Durchführen von unseren Netzwerk-Aktivitäten nicht dauerhaft möglich.

Seit zehn Jahren engagiere ich mich für die Themen ganzheitliche Gesundheit, Therapie und Meditation usw. Seit zwei Jahren entwickle ich das Netzwerk gemeinsam mit anderen.  Es wäre mir eine große Freude und Hilfe, wenn ihr diese Arbeit unterstützen würdet. Auf dass wir unseren Beitrag zu mehr Gesundheit, Liebe und Vertrauen unter Menschen als Netzwerk und für die Gemeinschaft leisten können.

Kleines Dana: einmaliger Betrag, z.B. 50 Euro
Kleines Dana: 5 Euro im Monat, z.B. 1-2 Jahre
Mittleres Dana: 10 Euro im Monat / 120 im Jahr
Großes Dana: 20 Euro im Monat und mehr

Über den Autor

Avatar of Lydia Poppe
Kontakt
Sein in Brandenburg
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
14482 Potsdam
kontakt@sein-brandenburg.de
0331-2731575

Mehr Infos

Lydia Poppe ist ­Online-Redakteurin für SEIN-Brandenburg und hat ein Büro für Öffentlichkeitsarbeit in Potsdam. Ihr Anliegen ist es, Menschen zusammenzubringen und die Themen ganzheitliche Gesundheit, Medizin, Körperarbeit, Ernährung, Psychotherapie, Coaching, Meditation und Bewusstseinsarbeit zu stärken und zugänglich zu machen.



Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*