Anzeige

Attila und Denise Ingerl über die Naturgesetze des Lebens und wie wir über ein tieferes Verständnis derselben zu mehr Gesundheit, Harmonie und Unabhängigkeit im Leben kommen können.

 

Wenn wir unsere Entwicklung als Menschheit in den letzten 30 Jahren anschauen, sehen wir eine enorm starke Zunahme aller chronischen Krankheiten1. Auch die psychischen Leiden nehmen ständig weiter zu. Fast jeder dritte Europäer erleidet nach Einschätzung der Europäischen Kommission eine psychische Erkrankung. Bis zum Jahr 2020 sollen z. B. Depressionen die häufigste Erkrankungsursache in der „entwickelten Welt“ sein2.

Woher kommen diese massiven Gesundheitsverschlechterungen in unserer angeblich aufgeklärten und fortschrittlichen Welt? Kann es sein, dass wir als Zivilisation die Naturgesetze noch nicht richtig verstanden haben? Was sind die grundlegenden Naturgesetze, die hinter den Erscheinungen unseres Alltagslebens stehen? Wir glauben, es sind die nachfolgenden 4 Naturgesetze, denen wir in unserem materiell orientierten Alltag kaum Beachtung schenken:

Naturgesetz Nr. 1: Alle Materie basiert auf Licht bzw. Energie.

Sowohl der menschliche Körper als auch seine Gesundheit, basieren also nicht auf einem Zusammenspiel von chemischen oder materiellen Vorgängen. In Deutschland ist dies für viele noch eine esoterisch klingende Behauptung, obwohl sie längst wissenschaftlich bewiesen ist: Dr. Carlo Rubbia erhielt 1984 den Nobelpreis für Physik, indem er eine mathematisch berechenbare Naturkonstante entdeckte, mit der man berechnen kann, wie viel Energie eine Einheit an Materie enthält: Das Verhältnis ist ca. 1: 1.000.000.000. Eine Einheit von Materie besteht also aus ca. eine Milliarden Anteilen Energie.

Wenn wir uns also fragen, was unserem Körper an chemischen Substanzen fehlt oder welche Zellfunktionen nicht richtig ablaufen, beschäftigen wir uns immer nur mit dem ein milliardsten Teil der Wirklichkeit! Der ganze Rest ist nämlich reine Energie! Diese Energie nutzen wir unter anderem beim Geistigen Heilen.

Während das Wirken feinstofflicher Energien zur Wiederherstellung der Gesundheit in Deutschland noch von vielen belächelt wird, wird es in anderen Ländern längst wissenschaftlich erforscht und auch in das medizinische System des Landes integriert. So hat beispielsweise Bulgarien das „Wissenschaftliche Forschungszentrum für Medizinische Biophysik“ eingerichtet, an dem auch die Fähigkeiten zahlreicher Geistiger Heiler quantitativ charakterisiert wurden3. In Russland wird mit dem von Prof. Korotkov entwickelten GDV Gerät eine Messmethode zur Analyse von feinstofflichen Energiefeldern des Körpers verwendet4. Die russische Olympiamannschaft und die Astronauten werden mit diesem Gerät in Bezug auf ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit überwacht, da man in den feinstofflichen Energiefeldern eine sich anbahnende Erkrankung sieht, lange Zeit bevor sich körperliche Symptome zeigen.

Naturgesetz Nr. 2: Unsere Gedanken und Gefühle sind energetische Felder.

Diese energetischen Felder haben einen ganz realen und physikalischen Einfluss auf unseren Körper und auch auf unsere Umgebung. Man kennt die Wirkung der Gedanken und Gefühlsenergien heute als den sogenannten „Placeboeffekt“. Der Placeboeffekt beschreibt allerdings keine eingebildete Verbesserung. Wenn jemand eine Pille nimmt, die er für ein blutdrucksenkendes Medikament hält, und die in Wirklichkeit keine Wirksubstanz enthält, sinkt sein Blutdruck tatsächlich! „Weil der Placebo-Effekt bei Kindern so ausgeprägt ist, hat es manches echte Medikament sogar schwer, für Kinder zugelassen zu werden. Neue Arzneien müssen vor der Zulassung zeigen, dass sie besser wirken als ein Placebo. Bestimmte Mittel gegen Migräne, für die dieser Nachweis bei Erwachsenen erbracht ist, sind für Kinder bis heute nicht auf dem Markt, weil sie gegenüber den enorm wirksamen Placebos keinen Vorteil bieten“, sagt Dr. Ulrike Bingel, Schmerzforscherin der Universität Hamburg5. Auch Prof. Dr. Masaru Emoto hat mit seinen berühmten Wasserkristallfotografien Beweise dafür geliefert, dass menschliche Gedanken und Gefühle Materie messbar beeinflussen können6. Seinen Forschungen zufolge üben positive Gefühle einen ordnenden Einfluss auf die molekulare Struktur von Wasser aus, während belastende Gefühle die molekulare Struktur sogar ganz zerstören können.

Auch der menschliche Körper besteht aus bis zu 70% Wasser. Wenn unser Blut auf Grund der geschwächten molekularen Struktur nicht mehr die Eigenschaften hat, die es haben sollte, kann das an den belastenden Gefühlen liegen, die wir in unserem Leben besonders gehegt haben. Unserer Erfahrung nach kommt es für unsere Gesundheit auf die Gefühle an, die uns über Wochen und Monate, und manchmal auch ein ganzes Leben lang begleiten. Gibt es belastende Gefühle wie Trauer, Einsamkeit, Angst oder traumatische Erfahrungen, können sie verschiedene körperliche Beschwerden auslösen oder verstärken.

Naturgesetz Nr. 3: Das was wir erleben, kreieren wir selbst.

Es sind unsere Gedanken und Gefühle sowie unsere unbewussten Programmierungen, die Begegnungen und Erfahrungen in unser Leben ziehen, die wir in unserem Alltag erleben. Dass unser menschliches Bewusstsein sich auf die Wahrscheinlichkeiten unseres Lebens auswirkt, ist ein Wissen, das wir in allen spirituellen Traditionen der Welt wiederfinden können. Viele Menschen erleben es: die kleinen Wünsche erfüllen sich manchmal, doch die großen, die uns wirklich viel bedeuten, lassen oft auf sich warten. Ja, häufig erleben wir sogar das genaue Gegenteil: anstatt der Traumbeziehung die Alptraumbeziehung – und zwar immer wieder. Wenn es aber stimmen sollte, dass wir Schöpfer und nicht Opfer unserer Lebenserfahrungen sind, woran liegt es, dass wir immer noch Ereignisse in unser Leben ziehen, die wir uns gar nicht wünschen?

Das Bewusstsein des Menschen besteht auch nach Ansicht der modernen Psychologie aus etwa 20-30% Wachbewusstsein. Damit ist der Teil gemeint, den wir bewusst wahrnehmen. 70-80 % gehören jedoch zum Unterbewusstsein, nämlich alle Gefühle, Ängste, Meinungen, die in uns zwar vorhanden sind, aber von denen wir in der Regel nichts wissen. Die Hauptursache für die meisten unglücklichen Entwicklungen in unserem Leben sind nach unserer Erfahrung diese hinderlichen Tendenzen im Unterbewusstsein.

Naturgesetz 4: Neben der grobstofflichen existiert eine feinstoffliche Welt.

Die feinstoffliche Welt ist voller unterschiedlicher Energien und genauso belebt mit feinstofflichen Wesenheiten wie unsere grobstoffliche Welt belebt ist. Es gibt eine Vielzahl von Interaktionen zwischen diesen feinstofflichen Bereichen und uns Menschen, auch dann, wenn wir dies in der Regel nicht bewusst wahrnehmen. Ist Bewusstsein ohne Materie (z. B. das Gehirn) überhaupt denkbar? Dass das Bewusstsein auch nach dem Tod weiter existiert, gilt seit 2014 als wissenschaftlich bestätigt7. Dies ist ein Hinweis darauf, dass das Bewusstsein nicht vom Gehirn erzeugt wird, und es auch Bewusstsein ohne Materie geben kann.

6 Ursachenbereiche für Blockaden und Erkrankungen

Aus diesen Naturgesetzen gehen die 6 Ursachenbereiche für Blockaden und Erkrankungen hervor. Die Ursachen für die starke Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit sehen wir in der Tatsache, dass der moderne Mensch mit einem Zusammenspiel verschiedenster Einflüsse konfrontiert ist, die es in vorherigen Jahrhunderten in dieser Zusammenstellung nicht gab. Diese Einflussfaktoren können wir in 6 Kategorien einteilen:

  1. Energetische Ursachen (z. B. Strahlungsfelder z.B. von Handymasten)
  2. Chemische Ursachen (z. B. Belastungen durch Schwermetalle)
  3. Seelisch/ emotionale Ursachen (z. B. traumatische Erfahrungen)
  4. Spirituelle Ursachen (z. B. belastende Erfahrungen aus früheren Leben)
  5. Allergische Reaktion (z. B. eine nicht erkannte Weizenunverträglichkeit)
  6. Grobstofflicher Defekt (z. B. Fehlstellungen der Wirbelsäule)

Um diese Ursachenbereiche zu behandeln, werden Geistige Heiler mit besonderen Fähigkeiten benötigt, denn es ist möglich, belastende Gefühle und blockierende Programmierungen mit den speziellen Energien spürbar zu lösen.

 


Fußnoten:
1) WHO –Weltgesundheitsbehörde- Fact sheet Noncommunicable diseases (Chronische Krankheiten), http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs355/en
2) EU Komission 2005: Green Paper, Improving the mental health of the population- The situation – mental ill health, a growing challenge for the EU http://ec.europa.eu/health/ph_determinants/life_style/mental/green_paper/mental_gp_en.pdf
3) Forschungszentrum für Medizinische Biophysik (WFMB) http://www.medicalbiophysics.dir.bg/de/r_biophysical_fields.html#list
4) GDV Gerät zur Analyse von feinstofflichen Energiefeldern http://www.korotkov.eu/teil-was-ist-gdvepc
5) Bundesministerium für Bildung und Forschung http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/1273.php
6) „Die Botschaft des Wassers“ Taschenbuch –Masaru Emoto
7) https://www.sein.de/news/2014/10/aware-studie-belegt-nahtod-erfahrungen

 


Hinweis
Die nächste Ausbildung zum Geistigen Heiler mit den Intelligenz-des-Lebens Heilweisen startet im Januar 2017 in Hamburg. Infos siehe Webseite.

attila-denise-ingerlAttila und Denise Ingerl bieten jedes Jahr einen kostenlosen Erlebnisvortrag über die Naturgesetze des Lebens und die Ausbildung zum Geistigen Heiler an. Anmeldung sowie weitere Informationen und Geistige Heiler, die mit den Intelligenz-des-Lebens Heilweisen arbeiten, siehe Homepage.

Die Termine für die nächsten Veranstaltungen sind:

In Hamburg:
1. Termin: Samstag, den 3. Dezember 2016. Ort: 15-19 Uhr. Ort: Wandsbeker Chaussee 62a, 22089 Hamburg
2. Termin: Sonntag, den 4. Dezember 2016, 15-19 Uhr. Ort: Wandsbeker Chaussee 62a, 22089 Hamburg

In Bad Herrenalb (bei Karlsruhe):
1. Termin: Samstag, den 26. November 2016, 15-19 Uhr
2. Termin: Sonntag, den 27. November 2016, 15-19 Uhr
Ort: Im Seminarraum des Instituts für Geistiges Heilen und Bewusstseinsentwicklung

Über den Autor

Avatar of Attila und Denise Ingerl

sind die Urheber der Intelligenz-des-Lebens Heilweisen®. Diese enthalten ein ganzheitliches Verständnis der Vorgänge im Menschen, das auf modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und spirituellem Bewusstsein beruht. Diese Methoden entfalten aufgrund des Zusammenspiels von Energie, Information und Bewusstsein ihre erstaunliche Wirkkraft. Sie regen die innewohnende Intelligenz an und basieren auf nachvollziehbaren Naturgesetzen.

Sie führen das Institut für Geistiges Heilen und Bewusstseinsentwicklung in Bad Herrenalb bei Karlsruhe und bilden seit über sechs Jahren deutschlandweit Geistige Heiler aus.

Kontakt
Institut für Geistiges Heilen und Bewusstseinsentwicklung
Attila & Denise Ingerl
Unter den Felsen 1
76332 Bad Herrenalb
Tel.: 07083-9331203
Mehr Infos

Einen Videofilm über die Intelligenz des Lebens Heilweisen und die Naturgesetze des Lebens findest du auf unserer Homepage unter folgendem Link: http://www.intelligenz-des-lebens.de/seite32a.html

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*