Anzeige

Filme scheinen ein gutes Medium zu sein, um Ideen unter die Menschen zu bringen und Bewusstsein zu schaffen. Das hat sich auch der Dokumentarfilmer Wolfgang T. Müller gedacht, als er den Entschluss fasste, einen Dokumentarfilm über geistiges Heilen zu drehen.

Der in Spielfilmlänge gedrehte Dokumentarfilm „Die Heiler“ soll dem Zuschauer eindringlich die Kraft der Selbstheilung vor Augen führen und ihm deutlich machen, dass jeder Einzelne die Verantwortung für seine Gesundheit selbst übernehmen muss. Energetisch arbeitende Heiler und Lehrer können dabei Wegbegleitung, Stütze, Richtungweiser, Vertrauter, Freund und auch Türöffner sein. Doch um Heilung erfahren zu dürfen, muss der Patient selbst durch die Türe gehen.

 

Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde

Über 50 energetisch arbeitende Menschen haben sich für dieses einzigartige Projekt zur Verfügung gestellt und bereit erklärt, ihren persönlichen Weg zum Geistheiler vor der Kamera zu erzählen. Darunter auch modern denkende Schulmediziner, die eine Brücke zwischen geistiger Heilung und traditioneller Schulmedizin schlagen möchten. Zum Wohle der Patienten, denn schließlich ist es auch wissenschaftlich erwiesen, dass viele körperliche Beschwerden ihre Ursache auch in der seelischen Verfassung haben.

„Mit meinem Film möchte ich die Menschen in der Seele berühren, sie nachdenklich machen und dazu bringen, die geistigen Gesetze und ihre Mitmenschen danach vielleicht anders zu betrachten“, so Wolfgang T. Müller. „Die Heiler“ soll ein ruhiger, unaufgeregter, dennoch spannender Film werden – voller Informationen, die den meisten Menschen bislang noch nicht bekannt sind.

Das Filmprojekt, mit Interviews aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, ist bereits gestartet, die Dreharbeiten sollen voraussichtlich im November 2009 abgeschlossen werden. Die fertige DVD soll dann pünktlich zu Weihnachten auf dem Ladentisch liegen.

 

Spenden und Unterstützung gesucht

Wer sich in Form von Spenden und Mitarbeit an dem Projekt beteiligen möchte, ist dazu auf der Webseite des Films herzlich eingeladen! Dort berichtet das Team auch ständig von den Fortschritten der Dreharbeiten.

 

Bild: Leon Brocard / Wikimedia

 

3 Responses

  1. Heiko Kroy

    Hallo Wolfgang,
    schade, dass ich erst jetzt mitbekomme was für ein spannendes Projekt Du hier machst. Ich würde so gerne etwas dazu sagen.
    Ich wurde neulich von einer Redakteurin interviewt, die über Heiler und Heilung recherchiert und sie war ziemlich begeistert von meinen Ansätzen das Thema zu beschreiben und zu erklären.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch etwas zum Film beitragen kann.

    Freue mich auf Kontakt
    Heiko

    Antworten
  2. Inneres Leben

    Hallo lieber Wolfgang,

    ich bin eine der Co-Autorinnen und kann nur bestätigen wie viel Freude die Dreharbeiten und das Verfassen der eigenen Geschichte, sowie die wertvollen Botschaften an die Menschen gemacht haben.

    Die Brücke zwischen Schulmedizin, Naturheilkunde und Geistheilung ist auch mir als Heilpraktikerin ein wichtiges Anliegen. Heilung muss immer ganzheitlich betrachtet werden, auch aus der Sicht der universellen Gesetze. Der Körper ist dabei die Übersetzung der Seele, oftmals um uns aufzurütteln und auch um auf das gesprochene Wort, das unsere Realität erschafft aufmerksam zu machen.

    Was erschaffst Du Dir jeden Tag? Für welche Wirklichkeit (Fülle, Gesundheit uvm) entscheidest Du Dich jeden morgen? Es ist eine Herausforderung zu verstehen, dass unsere Welt aus uns heraus entsteht und wir niemanden mehr für irgend etwas verantwort-lich machen können!

    Ich freue mich sehr Teil dieses Projektes und dieser Menschheit zu sein.

    Herzliche Grüße
    Tanja Wilts

    Antworten
  3. Renate Schwarz

    Hallo Wolfgang
    Bei der Recherche zu meiner Masterthesis an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten bin ich auf eure Projekt gestossen. Ich schreibe über Selbstheilung und wie Heiler diese Arbeit unterstützen. Welche Fragen (ressourcen-, lösungsorientiert) unterstützen diesen Prozess?
    Ich würde gern mitarbeiten, bin auch an Kontakten mit HeilerInnen in der Schweiz interessiert.
    ich freue mich etwas von dir,euch zu höhren

    mit freundlichem Gruss aus der Ch
    Renate Schwarz

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*