Bewusstseinsexperiment „Transformationsfeld Dunkelheit“

Ein Dunkelretreat (oder Dunkeltherapie) ist ein längerer Aufenthalt in absoluter Dunkelheit, der hei­lend darin unter­stützt, unser inneres Licht und göttlichen Wesenskern klarer zu erkennen. Es kommt ursprünglich aus dem tibetischen Kulturkreis, wo Mönche sich 49 Tage bis 3 Jahre diesem bewusstseinserweiternden Prozess aussetzen.

Dunkelheit ist in sich selbst eine große natürliche Heilkraft. Durch das Fehlen äußerer Reize gelan­gen ehemals in das Unterbewusstsein verdrängte Energien (nach C.G. Jung auch „Schatten“ genannt) Schicht um Schicht wieder an die Ober­fläche und damit in das Bewusstsein, wodurch Wandlung, Integration und Heilung des Schattenmaterials möglich wird. Zudem können sich, neben der tief arche­typischen Welt, höhere Lichtebenen (Licht, Liebe) mit einer stark transforma­tiven Kraft offen­baren, die auf der persönlichen und kollek­tiven Ebene zu tiefen Heil- und Erkennt­nis­pro­zessen führen kann.

Ich begebe mich zum dritten Mal in dieses transformative Kraftfeld „Dunkel­heit“ und werde in diesen 26 Tagen über intensive Meditation in tiefere Seins-Ebenen eintauchen und so das Dunkelretreat für eine Vertiefung der Liebe und des Friedens in meinem Herzen nutzen.

Wer möchte, kann an dem Prozess partizipieren

Was bedeutet das genau? Ich werde während der Dunkelphase in einem völlig „hermetisch“ abgedunkelten Apartment (Zimmer, Flur und Bad) untergebracht sein und während dieser Zeit ca. 14 Tage fasten – ohne Fernseher, Radio, Computer, Handy, Telefon, CD-Spieler oder anderen Ablen­kun­gen. Für jeweils 1 Stunde am Tag werde ich eine Gesprächszeit mit meiner Betreuerin haben, die restlichen 23 Stunden bin ich mit mir und allem, was in mir auftaucht, allein.

Obwohl innere Prozesse nicht vorhersehbar sind, wird es dieser Dunkeltherapie meinem Voraus-Gefühl nach vor allem um die höheren Lichtebenen gehen. Und ich fragte mich, wie dieses Retreat – über die innere Friedens- und Heilungsarbeit hinaus – noch der Welt dienen kann? 
Spontan kam mir dazu die Idee, dass ich anderen Menschen die Möglichkeit bieten möchte, an diesem Transformations­prozess zu partizipieren.

Was braucht es von Dir dafür?

  • Deinen Wunsch, am Bewusstseinsexperiment vom 27.6. – 22.7.2016 teilzunehmen – es ist kostenlos für dich, zumindest, was das Geld angeht. Aber: Es kostet dich deinen inneren Einsatz für dich selbst, dein inneres Ja, dein Durchhalte­vermögen, deine Achtung und Liebe dir selbst und deinen größten Lebensherausforderungen gegenüber.
  • Offenheit für die Möglichkeit, dass Neues in deinem Leben geschehen kann.
  • Eine Herausforderung in deinem Leben, die du WIRKLICH angehen und lösen möchtest – etwas, das richtig schwer für dich ist und wo du seit Wochen, Monaten oder gar Jahren nicht weiterkommst und „festhängst“, z. B.:
    • eine schwere Krankheit, Ängste oder andere gesundheitliche Schwierigkeiten (oder du kennst jemanden in deinem Umfeld, dem Hilfe gut täte, der aber für sich selbst nicht die Kraft hat, darum zu bitten)
    • aufhören wollen mit Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen
    • Beziehungsschwierigkeiten in der Herkunftsfamilie, Partnerschaft, mit Kindern, im Berufsleben oder im Freundeskreis
    • Konzentrations- und Lernblockaden
    • sich aus einer festgefahrenen „toten“ Beziehung lösen wollen, aber du hast Angst vor der Umsetzung, weil du dich dann allein und einsam fühlst
    • die Firma erweitern und neue Mitarbeiter einstellen wollen, aber du findest nicht das „richtige“ Personal
    • Deine Produkte leichter und gewinnbringender vermarkten, aber es fehlt die zündende Idee, wie das gehen kann
    • anstehender Arbeits- und/oder Berufswechsel, und es fehlt der Mut, dies wirklich zu tun
    • selbst ein Projekt in die Welt bringen wollen, und nicht wissen, was und wie
    • also alles, was das Leben so bietet an Herausforderungen …
  • Nur Deinen Namen – gib mir bitte per E-Mail bis spätestens 25.6.2016 Bescheid, dass Du dabei sein möchtest.

Wie geht es dann weiter?

Wer an diesem Bewusstseins- und Heilungs-Experiment teilnehmen mag, kann sich in dieser Zeit in das Kraftfeld „einklinken“, indem er/sie sich täglich (wann immer Zeit ist) mit dem Geist, der dem Dunkelretreat zugrunde liegt (Licht, Liebe), verbindet und für ein paar Minuten (oder länger) auf den inneren Ort konzentriert, von dem Einsichten und der gewünschte Wandel in dein Leben kommen können – in dem Bewusstsein, dass ich das während dieser Zeit für alle Teilnehmer intensiv auch tue. Du kannst um Hilfe bitten oder beten oder einfach vom Herzen her das, was du in deinem Leben ändern magst, mehrere Minuten lang liebevoll (frei von Forderungen oder Erwartungen) in den Fokus deiner Auf­merk­­samkeit nehmen.

Ich wiederum nehme im Dunkelraum in meinen Medita­tionen alle Teilnehmer (unter den beiden unten benannten Voraussetzungen) in den gegenwärtigen Prozess mit hinein. Dies kann eine große transformative Wirkung haben, da wir ja auf der Seelenebene alle mitein­ander verbunden sind. Ich stehe dann – bildlich gesprochen – nicht „allein“ im Licht, sondern auch alle „Mitreisenden“.

Eine bestimmte Uhrzeit, um sich mit mir zu verbinden, ist nicht notwendig, da ich nichts (so auch keine Uhr) – außer mich selbst – in die Dunkelheit mit hineinnehme und daher kein Wissen über die Tages- oder Nachtzeit habe. Da sich das Zeitgefühl in langer Dunkelheit stark verschie­ben kann, habe ich unter Umständen auch kein Wissen über den genauen Wochentag oder das Datum. Ich frage diese Dinge bei meiner Betreuerin bewusst auch nicht nach, um mich von den inne­­­ren Prozessen nicht durch äußere Inhalte abzulenken.

Unterstützende Maßnahmen:

Die Morgen- und Abendstunden (Dämmerungszeit) haben eine besondere Energie, die dem Nach-Innen-Gehen sehr dient, und sind daher sehr empfehlenswert. Du kannst aber auch jeden anderen für dich passenden Zeitpunkt wählen.

Sehr unterstützend für die Innenschau wirkt eine ruhige Umgebung, geschlossene Augen, das Sitzen mit gerader Wirbelsäule auf einem Meditationskissen oder einem Stuhl.

Störquellen ausschalten:

Wichtig wäre, alle möglichen Störquellen wie Handy, Fernseher, Computer und Telefon zuvor auszuschalten und dafür zu sorgen, dass du während Deiner Meditation bzw. Stille-Zeit nicht von jemandem angesprochen oder anderweitig gestört wirst. 

Voraussetzungen:

Mein Angebot gilt für die oben benannte Zeit unter der Voraussetzung, dass
a) mein persönlicher Prozess dies zulässt und
b) ich mit der gestaltenden, heilenden Kraft der höheren Seins-Ebenen verbunden bin.

Es ist ein Beitrag von mir für die Welt, den ich gerne gebe, wobei das Geben mich dir gegen­über zu nichts verpflichtet und auch dich mir gegenüber zu nichts verpflichtet.

Was kann es für konkrete Effekte haben?

Viele Effekte können auftreten, z. B. 

  • Du kommst in der Lösung deiner Herausforderung einen oder mehrere Schritte weiter oder es kommt zur vollkommenen Lösung oder es lösen sich gleich mehrere Blockaden auf
  • mehr Bewusstsein, Lebensfreude und Lebendigkeit
  • Inspirationen zu Themen, an die du zuvor gar nicht dachtest
  • Du kommst an Schattenenergien in Dir, die von Dir dann geheilt werden dürfen/können
  • Verhaltensmuster werden in ihrem Ursprung bewusster
  • Du bist um eine Bewusstseinserfahrung reicher
  • oder es geschieht auch gar nichts …

Ich wünsche mir am Ende eine Rückmeldung von Dir (das ist nur ein Wunsch, keine Verpflich­tung), z. B. darüber: Wie fühlte sich diese Zeit evtl. für Dich anders an? Was hat sich getan oder auch nicht, was hat sich für Dich geklärt, oder bist Du durch ein tiefes Loch gegangen oder hattest selbst tiefe spirituelle Erleuch­tungs­erfahrungen; was ist Dir möglicherweise über Dich und Dein Leben bewusst geworden; hast Du eine Lösung gefunden, Ideen gehabt oder haben sich sogar andere Dinge in Deinem Leben geklärt, an die Du gar nicht gedacht hast? Oder gleich mehrere zugleich, obwohl Du nur auf ein Thema fokussiert hattest?

Ich lade ich Dich herzlich ein, teilzunehmen und die Zeit für Dich zu nutzen. Selbst wenn sich nichts tun sollte (oder es zumindest so erscheint), inspiriert Dich diese Zeit vielleicht oder schafft neuen Raum für spätere Veränderung. Insofern tut sich also immer etwas. Einen Versuch ist es zumindest wert.

Wer sich genauer über meine bisherigen Dunkelerfahrungen informieren möchte, kann sich freuen. Mein Buch „In den Tiefen meiner Seele. Erfahrungen in völliger Dunkelheit“ befindet sich in einer vollständigen Überarbeitung und wird, so hoffe ich, spätestens im Mai 2016 bei tao.de veröf­fent­licht und dann wieder überall im Buchhandel zum normalen Preis zu kaufen sein.

In Vorfreude auf die neuen Erfahrungen im Dunkelretreat!

Über den Autor

Avatar of Saskia John

ist Dipl.-Vet.-Medizinerin, Heil – praktikerin und Autorin. Sie bietet Familien- und System – aufstellungen sowie Therapien an, hält Vorträge und macht Lesungen.

Das psychodynamische Modell „Das intelligente Herz“ (mehr dazu auf www.global-develop.com) ist eine wesentliche Grundlage ihrer Arbeit, die sie anhand ihrer eigenen Prozesse während Dunkelretreats in ihrem Buch „In den Tiefen ihrer Seele. Erfahrungen in völliger Dunkelheit“, Wagner Verlag 2012 beschreibt (überarbeitete Neuauflage bei tao.de ab Januar 2016 geplant).

Sie ist zudem Mitautorin des Buches „Seelenspur“, Booksun Limited, 2015.

Kontakt
Tel.: 03371-615189
Mehr Infos

Seminar „Das Innere Kind heilen“: Das Seminar ermöglicht es, sich dem Kind in uns im Prozess der Selbsterfahrung anzunähern, eine Beziehung zu ihm aufzubauen oder zu verbessern und eine fürsorgliche und liebevolle Haltung ihm gegenüber einzunehmen. Gelingt das, führt dies auf der Seelenebene zu tiefgreifender Heilung, sodass die seelischen Wunden des Babys, Kleinkindes oder Jugendlichen im warmherzigen Kontakt zum eigenen reifen Erwachsenen heilen können. Seminar-Termine, Einzel-Termine: Bitte treten Sie einfach mit mir in Kontakt.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*