Anzeige

Atem ist Leben – und der Atem der meisten Menschen ist flach, unverbunden und verkrampft. Er ist keine Bewegung mehr, um das volle Leben in uns hineinzuholen und uns zu öffnen, sondern der ständige Versuch, unangenehme Gefühle, die wir erlebt und in unserem Körper gepeichert haben, zurückzuhalten. Integratives Atmen ist ein Weg, diese alten Erfahrungen und damit auch das pralle Leben wieder zu uns zurückzuholen.

 

In jedem von uns ist ein wundervolles, unbegrenzt lebendiges und kraftvolles Wesen, und jeder hat alle spirituellen Gaben in sich. Sie werden in all den Situationen zugedeckt, in denen wir uns nicht genau so geliebt fühlen, wie wir sind. Es beginnt sehr früh, dass wir lernen, nicht gut genug, nicht liebenswert zu sein, wir fühlen uns hilflos und getrennt. So wird das Licht und die Lebensfreude, die wir in kleinen Kindern, in Babys meist sehen, immer schwächer.

Der Weg des Atems ist die Rückkehr zu diesen Qualitäten der strahlenden Lebendigkeit und Unschuld des Kindes. Der ungehinderte Atem ist die direkte Verbindung zur Lebenskraft und zu unserem Ursprung. Er ist in jedem Moment zugänglich, um aus dem pulsierenden Ganzen zu geben und zu empfangen. Jeder Atemzug verbindet die Energien des Himmels und der Erde und lässt uns im Hier und Jetzt sein.
Bewusster Atem ist sanft und entspannt, wir lernen Hingabe vom Atem selbst, um loszulassen in die Arme der Existenz. Er lässt uns in der Stille ruhen, vom Leben getragen. Der Atem hat seine eigene Weisheit, die uns den Weg  zu tieferen Schichten unseres Seins finden hilft. Der Atem verbindet uns mit unserer tiefsten Sehnsucht nach Leben.

Der Atem lehrt uns Sicherheit, sich dem Leben anzuvertrauen und vom Leben berührt zu werden. Er lässt uns genesen und füllt uns auf, einfach, indem wir offen sind. Das Leben verströmt sich im Atem und lädt die Seele ein, nach Hause, in den Körper zurückzukehren.
Der Atem verbindet uns mit der Kraft unseres Herzens, um uns zu versöhnen. Er lässt uns erkennen, dass alles in unserem Leben zu unserem Besten geschieht. Er ermutigt uns, unserem Herzen zu folgen und führt uns in  Bereiche jenseits des Verstandes. Der Atem lehrt uns, über den Körper, der weicher und strahlender wird, das Potenzial unserer Gefühle zu nutzen. Er lässt uns auf die Reise des Erinnerns gehen, dem Unschuld und Freude innewohnen, die Freude, lebendig zu sein und Teil der Erde.

 

Wesensanteile integrieren

Integratives Atmen, auch bewusstes Energieatmen genannt, basiert auf der Erkenntnis, dass wir unsere Wirklichkeit beeinflussen und miterschaffen – mit unseren Gedanken und Einstellungen, von denen unsere Persönlichkeit und unser Körper geprägt werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass 80 Prozent dessen, was wir glauben und denken, unbewusst ist und nicht im Einklang mit unserer bewussten Absicht. Das Integrative Atmen ist ein brillantes Werkzeug, unbewusst festgehaltene Gedanken aufzuspüren, so dass wir ein tieferes Verständnis unserer unbewussten Gedanken und Muster entwickeln oder sie mit dem Atem aus den Körperzellen und dem Energiesystem freisetzen können. Integratives Atmen öffnet für die bewusste Wahrnehmung unseres wahren Selbst.

Integratives Atmen erlaubt nicht geheilten Emotionen und traumatischen Erinnerungen aufzutauchen und sie auf sanfte und sichere Weise anzunehmen und gehen zu lassen. Wenn wir Blockierungen lösen, kann das Herz sich wieder öffnen und eigene ungeliebte Wesensanteile in einer neuen Perspektive sehen und integrieren. Im Integrativen Atmen unterstützen wir die Praxis, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, jenseits von Vorwurf und Urteil. Wir heilen das alte Paradigma von Opfern, Tätern und Rettern. Und indem wir uns immer besser verstehen, wachsen wir in unserer persönlichen Kraft als Mitschöpfer unserer eigenen Erfahrung. Wir begegnen dem, was in unserem Leben passiert, mit Mitgefühl.

Atemsitzungen werden in einer achtsamen und ruhigen Umgebung durchgeführt, sodass der Teilnehmende seine eigene Art und sein eigenes Tempo entwickeln kann. Der Atmende wird vom Begleiter geführt und unterstützt. Es wird ihm aber die eigene Autorität gelassen, sich tiefer zu fühlen, zu verstehen und Energie zu bewegen. Gefühle, Gedanken, Erinnerungen, im Körper gespeichert, geben sich zu erkennen, während sie auftauchen und das Energiesystem verlassen. Die Erfahrungen sind von Sitzung zu Sitzung und von Person zu Person unterschiedlich. Es ist nicht ungewöhnlich, sich am Ende einer Atem- sitzung in einem höheren  Bewusstseinszustand von Klarheit, Einssein, Vergebung und Dankbarkeit zu erfahren.

 


Abb.: © pressmaster – Fotolia.com

3 Responses

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*