Anzeige

Rebirthing ist die Reise zurück zu unserem ersten Atemzug. Diesen Moment wiederzuerleben, kann uns für immer von tiefen Ängsten befreien, die sich in eine noch nie gefühlte Dankbarkeit verwandeln, in diesem Körper zu leben.

Warum ist die Erfahrung, die wir bei unserer Geburt gemacht haben, so prägend für den Rest unseres Lebens, obwohl die meisten Menschen ihre Geburt gar nicht erinnern? Und wie kommt es, dass unsere Geburt all unsere Handlungen beeinflusst? In unserem Bewusstsein werden alle Einzelheiten seit unserer Empfängnis gespeichert, die mit unserem Überleben zu tun haben. Diese Blaupause für unser Überleben dient uns dann als Anleitung für alle zukünftigen Situationen, in denen wir bedroht sind oder denken, es zu sein. Wenn wir Schmerz und Kampf während unseres Geburtsvorganges gefühlt haben, und wir dieses überlebt haben, weiß und glaubt unser Unterbewusstsein, dass Schmerz und Kampf unser Überleben gewährleisten. Es ist diese Überlebens-Blaupause, durch die wir die Welt wie durch eine verzerrte Linse betrachten.

Unbewusstes und Bewusstes verbinden

Wenn wir Rebirthing machen, sind wir in einer sicheren Umgebung und alle Widerstände repräsentieren alte Überlebensängste. Wir können dann die Muster der verzerrten Linse erkennen. Alles, was nicht mit Wohlbefinden zu tun hat, sind Aspekte unserer falschen Überlebensstrategien. Wenn wir in der Gegenwart eines „negativen“ Gefühls frei atmen können, sind wir nicht länger von unseren alten Mustern kontrolliert. Mit zunehmender Rebirthing Erfahrung siehst du die Welt nicht so wie du dachtest, dass sie sein sollte, sondern so, wie sie ist. Im Rebirthing, einem Atemprozess mit betontem Ein- und entspanntem Ausatem, entspannt sich das Bewusstsein, sodass das Unbewusste auftauchen kann. Mit der Aufmerksamkeit beim Atmen begeben wir uns auf die Reise zu tieferen Schichten unseres Selbst. Der Rebirther begleitet diese Entdeckungsreise kraft seiner Intuition und seiner eigenen Erfahrung. Unser Unterbewusstsein bestimmt unser Leben und ist die Quelle unserer Kraft. Heilung geschieht, wenn Unbewusstes und Bewusstes sich verbinden und integriert werden.

Energieblockaden erkennen

Die schnellen Veränderungen werden durch die Fähigkeit dieses Atemprozesses bewirkt, unterdrückte Gefühle und Energien zu klären. Das Atemzentrum und das Gefühlszentrum sind neurologisch verbunden. Wenn wir betont ein- und entspannt ausatmen, kommt es zur Öffnung des emotionalen Schaltkreises. Während einer Rebirthingsitzung bringen wir unsere Aufmerksamkeit zu Stellen in unserem Körper, in denen Lebendigkeit unterdrückt wird. Die Kunst des Rebirthers besteht darin, liebevoll zu akzeptieren ohne zu beurteilen, z. B. wenn etwas peinlich war, oder ein sehr starkes Gefühl da ist. Unsere Gefühle sind verbunden mit Gedanken, aus denen sich unsere Persönlichkeit zusammensetzt und die sich unserem Sein aufgedrückt haben. Diese geistig – seelischen Traumata bilden unser „Persönliches Gesetz“, das unser Überleben wie bei der Geburt garantiert. Wir wiederholen es in der Kindheit und ernten elterliche Missbilligung. Wir sagen es uns selber – meist unbewusst – „ich bin arm“, „ich bin nichts wert“, „es ist meine Schuld“, „ich muß kämpfen“, „das Leben ist hart“. Wir selber haben diese Begrenzungen erschaffen, und können sie durch Bewusstmachung im Atemprozess und durch die Entscheidung für lebensbejahende Gedanken verändern.

Sein eigener Lehrer werden

Es geschieht eine Reinigung und Integration von Gedanken und Gefühlen auf zellulärer Ebene. Wenn wir unsere Gedanken und Gefühle, die wir vorher unterdrückt haben, kennen, werden wir unsere eigenen Lehrer. Wir erweitern uns, um mehr Freude in unserem konkreten Leben zu erfahren. Je weniger wir unterdrücken und kontrollieren, um so mehr wächst unsere lebendige und kreative Energie. Die meisten beschreiben die andauernden Ergebnisse so, dass sie sich selber mehr mögen, eine gesteigerte Wahrnehmung von sich und anderen haben und sich sicherer mit ihren Gefühlen fühlen. Für einige bringt Rebirthing spontan Heilung, für andere mag es ein Ausgangspunkt auf der Reise zu sich selbst sein.
Rebirthing ist für mich ein ideales Werkzeug zur Transformation, das ich im täglichen Leben benutze. Wenn wir genügend Erfahrung in Rebirthingprozess mit einem gut ausgebildeten, qualifizierten Rebirther gesammelt haben, erwerben wir die Fähigkeit, uns sicher zu fühlen, uns eine Stunde hinzulegen und verbunden zu atmen. Für die Hingabe an den Fluss des Atems und des Lebens werden wir mit mehr Liebe, Gesundheit, Frieden und Erfolg belohnt.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*