Spirituelle Heilung ist die Verbindung mit dem Göttlichen in uns. Selbstsatsang ist ein Weg, sich mit dieser Quelle ganz zu vereinen. Ein Extrakt aus dem Buch: Die heilende Kraft des Betens – Über die höchste Form des Gebets und Heilungswunder.

von Pablo Andres

Ein Selbstsatsang ist ein Heilungsgebet. Diese Art von Gebet gründet jedoch nicht in Religionsglauben, sondern in Selbsterkenntnis. In einem Selbstsatsang eröffnen wir ein Bewusstseinsfeld, in dem Heilungswunder geschehen und spontane Heilungen eintreten können. Spontane Heilung ist Heilung, die von selbst geschieht. Das Problem (so genannte Krankheit) wird nicht analysiert, es werden keine Diagnosen gestellt, keine Therapien angeboten. Es besteht nicht einmal eine unmittelbare Heilungsabsicht im Sinne einer Befreiung von dieser Krankheit.

Spontanheilung im Selbstsatsang

Etwas ist jedoch erforderlich. Etwas soll die spontane Selbstheilung auslösen: Es ist die Ausrichtung auf das Göttliche in uns selbst. Dies nenne ich Gebet. Dabei ist ein Glaube (an Gott) nicht erforderlich, auch kein Bekenntnis zu einer von Menschen entwickelten Religion. In einem Selbstsatsang erfahren wir, dass die Form des Heilungsgebets im Lobpreis der erhabeneren Essenz des Menschen besteht. In der Anrufung zur Manifestation des Erhabensten in uns, kurz gesagt: des Göttlichen in uns selbst. Dann geschieht Gotteserkenntnis von selbst, ohne erzwungenen Glauben.

Die allmähliche spontane Selbstheilung ist eine Nebenwirkung der Erfahrung des Göttlichen in uns selbst. Dies geschieht in solch einer Ausdehnung und Tiefe, dass für eine Weile alle menschlichen Beschränkungen (dabei Krankheiten) vergessen werden. Jeder Mensch erahnt, daß er eigentlich etwas „Erhabeneres“ ist als das, wofür wir uns halten. Gewöhnlich glauben wir, wir seien bloß ein Mensch mit physischen und psychischen Begrenzungen, ein isoliertes, krankheitsanfälliges Wesen.

Das Einheitsbewusstsein

Indem wir für eine Weile die Vorstellung von uns selbst als Individuum transzendieren und Körper und Mind (mentaler Aspekt) überschreiten, gelangen wir in den Bereich des „Nur-Bewusstsein-Seins“. Dabei erfahren wir uns als reines Bewusstsein. Als solches sind die Auflösung des individuellen Ichs und die Integration, die Ausdehnung in den ganzen Kosmos erfahrbar. Es ist die Erfahrung des wahren Selbsts, des absoluten Seins: Als Bewußtsein ist die Einheit mit Allem möglich, d. h. mit Gott, ohne dass eine von Verstand und Mind entwickelte Vorstellung von Gott und Glauben nötig wäre: Erkenntnis statt Glauben.

Das Einswerden mit Gott als Bewusstseinszustand ist möglich durch eine Kombination von Yoga der Hingabe (Bhakti-Yoga) und Mentales-Yoga (Raja-Yoga). Ich nenne sie: „Selbstsatsang“. Die spontane Linderung von Krankheiten und psychischen Leiden ist eine natürliche Folge, eine Nebenwirkung dieser Kontaktaufnahme mit dem wahren Selbst, dem Göttlichen in uns. Heilungswunder sind nicht durch Energieübertragung möglich, sondern durch Hinwendung an unsere höchste Instanz, an das Erhabenste in uns. An das, was wir meinen, wenn wir „Gott“ sagen. Die spontane Selbstheilungserfahrung kann als eine Art Rückmeldung Gottes begriffen werden. Gegenüber unserer Bemühung, eine Verbindung mit dem wahren Selbst, dem Göttlichen in uns herzustellen.

Info und Anmeldung:

Selbstsatsang mit Pabloandres in Berlin: 28. + .29. Dezember 2019 in Berlin
 
Dr. Pablo Andres Alemany
Wallstrasse 8
79098 Freiburg
SMS: 0170-4936499
selbst.satsang@gmail.com
https://www.HeilungsSegen.de

Author: Lena

Über den Autor

Avatar of Dr. Pablo Andrés Alemany

Im Jahr 1980 fiel Pabloandrés in 6970 Metern Höhe in eine Gletscherspalte und wäre beinahe erfroren. Dieser Unfall schenkte ihm seine erste spirituelle Erfahrung: Er hatte ein Nahtoderlebnis, das seine Leben nachhaltig veränderte. Einige Jahre später offenbarte sich Pabloandrés seiner Lebensaufgabe: die Spirituelle-Heilung.

Durch sein Physikstudium kam er 1990 nach Deutschland. In ihm ereigneten sich spontane Erinnerungen an vorherige Leben, in denen er Menschen durch Gebet zur Selbstheilung verhalf. Nach seiner Promotion und Postdoctoral Arbeit widmete er sich allmählich dem Dienst am Menschen durch Meditation und Gebete. Seine Praxis bezeichnet er als „Selbstsatsang“.

Im Zentrum seiner Tätigkeit steht seither das Gebet in seiner höchsten Form, das ihn – und damit auch die Menschen, die zu ihm kommen und nach Heilung suchen – direkt mit der göttlichen allumfassenden heilenden Liebe in Kontakt bringt. Er selbst sieht sich dabei als „Begleiter spiritueller Heilung“, der zur Selbst-Heilung der Menschen und damit zu ihrer spirituellen Entwicklung beiträgt.

Sein Buch„Die heilende Kraft des Betens – Über die höchste Form des Gebets und Heilungswunder

http://www.pabloandres.eu/Die_heilende_Kraft_des_Betens.pdf 

berichtet von dem bewegenden spirituellen Weg des promovierten Physikers Pabloandrés Alemany. Es beschreibt die Essenz seiner außergewöhnlichen Erfahrungen, Beobachtungen und Erkenntnisse zum Weg des ganzheitlichen Heilwerdens und enthält zahlreiche höchst erstaunliche Erfahrungsberichte von Menschen, die an seinen Heilungssitzungen teilgenommen haben.

 

Mehr Infos

SMS: 0170 – 49 36 499

selbst.satsang@gmail.com

Unterstütze SEIN

Vielen Dank an alle, die den Journalismus des SEIN bisher unterstützt haben.
Die Unterstützung unserer Leser trägt dazu bei, dass wir unsere redaktionelle Unabhängigkeit behalten und unsere eigene Meinung weiter äußern können. Wir sind sicher, dass unsere redaktionelle Arbeit und unsere Themenvielfalt und Tiefe den gesellschaftlichen Wandel beflügeln. Wir brauchen Deine Unterstützung, um weiterhin guten, kreativen "Lösungs-Journalismus" zu liefern und unsere Offenheit zu wahren. Jeder Leserbeitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Wenn Du unsere Arbeit wertschätzt, unterstütze SEIN noch heute - es dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
SEIN unterstützen

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):





Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*