Anzeige

Der Kontakt mit Engelenergien wird als wohltuend und unterstützend beschrieben. Wer sich diesem Weg verschreibt, erfährt nicht nur mehr Leichtigkeit im Leben, sondern hat seine persönlichen Glückstrainer immer an seiner Seite.

„Engel schweben herab und bringen vom Himmel das Echo der Gnade und das Geflüster der Liebe.“
Fanny J. Crosby

Die Beschäftigung mit dem Thema „Engel“ eröffnet eine faszinierende und zugleich äußerst hilfreiche Welt. In allen Religionen und Kulturen gibt es Spuren von Wesen, die eine Mittlerrolle zwischen Himmel und Erde einnehmen. So finden wir Zeugnisse von Engeln bei den Indianern, den Hindus, Ägyptern, Persern, jüdischen Kabbalisten, Christen, Moslems und Buddhisten. In der Bibel gibt es nur drei Engel, die mit Namen genannt werden: Raffael, Michael und Gabriel. Die Engel der Bibel  fungieren als Überbringer von Botschaften, als Beschützer oder preisen die Herrlichkeit Gottes. Das Wort Engel stammt vom griechischen Wort „angelos“, was soviel wie Bote bedeutet. Viele Engel wurden von der römisch-katholischen Kirche aus der Bibel verbannt, wie beispielsweise der Erzengel Uriel. Das Buch Hennoch, das von der offiziellen christlichen Kirche nicht als heilig anerkannt wird, enthält viele Berichte über Engel.
Die Muslime glauben, dass der Engel Gabriel Mohammed den Koran diktiert hat. Außerdem spielen die Schreibeengel in dieser Religion eine große Rolle. Der eine sitzt auf der rechten, der andere auf der linken Schulter des Menschen. Der auf der rechten schreibt die guten Taten, der auf der linken die bösen auf.
Das umfangreichste System der Engel finden wir in der Kabbalah. Die traditionellen Engellehren wie die der Kabbala erfordern allerdings ein jahrelanges Studium. Wichtige Weiterentwicklungen fanden die Überlieferungen durch die Theosophie und die Anthroposophie. Die esoterischen Engellehren beziehen sich auf Teile dieser Überlieferungen, die sich oft ähnlich sind, aber in Einzelheiten Unterschiede aufweisen.

Wie sehen Engel aus?

Engel sind nicht nur die süßlich zarten Wesen, sondern haben eine sehr kraftvolle Energie und eine starke Lichtausstrahlung. Folgende Beschreibung aus der Bibel, Johannes-Offenbarung 10 mag hier als Beispiel dienen: „Dann sah ich, wie ein anderer mächtiger Engel aus dem Himmel herabkam. Er war von einer Wolke umgeben und ein Regenbogen stand über seinem Kopf. Sein Gesicht leuchtete wie die Sonne und seine Beine glichen Feuersäulen. Er hielt eine kleine geöffnete Buchrolle in der Hand und setzte seinen rechten Fuß auf das Meer und seinen linken auf das Festland. Seine Stimme dröhnte wie das Brüllen eines Löwen und laut krachend antworteten ihm sieben Donnerschläge….“
Auch die Hirten in der Weihnachtsgeschichte fürchteten sich vor den Engeln, weil sie durch ihr strahlendes Licht geblendet waren. Manchmal sind Engel auch leise und bewegen sich schweigend auf der Himmelsleiter auf und ab wie in Jakobs Traum. Diese Leiter stellt ein schönes Bild für die Essenz der Engel dar: Verbindung zu Gott in beide Richtungen von der Erde zum Himmel und vom Himmel zur Erde. 
Engel verändern ihr Aussehen und ihre Energie, da sie mehr ein Kanal für die göttlichen   Absichten sind als freie individuelle Wesen. Manchen erscheinen sie als farbige Energie, manchen als blendend helles Licht. Farben weisen auf den Namen des Engels hin, da den Erzengeln bestimmte Farben zugeordnet sind. Manchen Menschen erscheinen sie auch in menschlicher Gestalt. Die Flügel in den Engeldarstellungen könnten als Zeichen für ihre Schnelligkeit gedeutet werden. Viele Darstellungen sind nach gängigen heutigen Geschmackskriterien kitschig. Dies liegt unter anderem an der starken Farbigkeit und Lichtfülle der Engelvisionen oder an der Pausbäckigkeit barocker Darstellungen. Diese Kindlichkeit soll auf die Reinheit der Engel hindeuten. Wenn man sie mit kindlichem Auge betrachtet, eröffnet sich ihre wunderbare Schönheit.

Mit Engeln kommunizieren

Unterschiedliche Typen von Menschen können auf unterschiedliche Art mit den Engeln in Kontakt treten. Deshalb werden in den Engel-Intuitiv-Trainings auch verschiedene Kanäle aktiviert, um jedem den Zugang zu Engelerfahrungen zu ermöglichen. Engelkontakte geschehen hauptsächlich durch Hellsehen, Hellfühlen/Bauchgefühl, Hellhören, Intuition/Hellwissen.
Die meisten Menschen haben eine persönliche Stärke auf einem dieser Gebiete. Wir Menschen sind dazu geschaffen, energetische Nachrichten zu empfangen. Das Problem ist nur, dass wir von vielen Zweifeln umgeben sind. Deshalb bedarf es der Übung, diesen Nachrichten Vertrauen zu schenken. Der logische Verstand steht uns dabei im Wege, Intuition, Einschwingen und Stille wirken förderlich. Die Franzosen benutzen den Ausdruck „Ange passe“, wenn eine Pause in einem intensiven Gespräch eintritt. In solchen Momenten können wir die stille Anwesenheit der Engel spüren.

Wie Engel uns helfen

Engel geben uns Führung. Wir müssen nur ihre Impulse und Zeichen  spüren. Durch die intensive Arbeit mit den Engeln lernen wir, diese  immer besser wahrzunehmen. Die Energie der Engel ist sehr leicht und hat nichts mit mühseliger Suche nach Erleuchtung zu tun. Menschen, die sich auf der spirituellen Suche befinden, neigen manchmal dazu, das Physische als niedrige Energie zu vernachlässigen. Menschen, die sich auf den Engelpfad begeben, lieben alles Sinnliche und sehen das Materielle als Ausdruck des Göttlichen an.
Engel inspirieren dazu, das eigene Leben wirksam zu verändern, und bringen den Suchenden  in Einklang mit seiner Bestimmung. Das Irdische wird nicht abgewertet, sondern die Suche nach Glück auf der Erde wird durch die Engel unterstützt. Auch Feen und Elfen, Gnome und Nixen sind wichtige Helfer der Engelskraft. Sie stellen die Verbindung des Menschen zur Natur her und sorgen sich um die Umwelt.
Engel haben eine große Heilkraft. Durch ihre Liebe schenken sie Geborgenheit, ja ein Gefühl von Heimat. Mit Engeln zu arbeiten ist wie zu Hause ankommen. Ihre Botschaften sind immer liebevoll. Sie befreien uns von der Vorherrschaft des analytischen Verstandes und stärken unser Vertrauen in das Leben. Wir geraten in eine höhere Schwingungsebene und unsere Umwelt gerät damit in Resonanz, so dass wir nicht nur von einem anderen Leben träumen, sondern auch die Kraft bekommen, diese Träume zu leben.

2 Responses

  1. Serkan
    Ich sah ein Engel

    Wie ich gesagt habe ich sah einen engel hoch ober meiner wannt am mitternacht als ich und meine frau schlieffen es war ein tag vor dem op meine frau sollte operiert werden sie hatte mir gesagt ich habe sehr sehr angst und schlief danach ein als so zwischen 3 uhr mitternacht war spürte ich die anwesentheit des engel und öffnete meine augen da sah ich denn engel oben am wannt ich bekommte erst angst und erschreckte mich aber danach merkte ich das es schön ist und schaute ihn an der engel zeigte auf meine frau und neigte sein kopf und danach verschwand der engel danach schlieff ich nicht mehr ein und überlegte die ganze nacht in was für einer welt wir leben unglaublich und als es morgen war sagte ich meiner frau das ich einen engel sah in unseren schlafzimmer

    Antworten
  2. ALICE*

    HABE MIR GERADEDEN KOMMENTAR DURCHGELESEN *AUCH ICH GLAUBE MIT GANZEN *HERZEN AN DEN GOTT DER LIEBE *UND NICHT AN EINEN GOTT DER KIRCHEN *DER GOTT DER LIEBE *LIEBT ALLE SEINE KINDER SO WIE SIE SIND **UND GIEBT JEDEN *WENN DAS HERZ DES MENSCHEN OFFEN IST *LIEBEVOLLE ERKENNTNIESE *FÜR MICH IST ES *WENN WIR MENSCHEN UNS ANMASSEN EINEN ANDEREN KLEIN ZUMACHEN *KEINE LIEBE DIE VON GOTT DER LIEBE *KOMMT *UND DEN SOGENATEN SATAN *SCHAFT SICH DER MENSCH MIT SEINEN EIGENEN VERHALTEN *SELBER *
    IST NUE MEINE MEINUG *IN LIEBE ZU MEINEN MIT MENSCHEN *MIT GGLG*ALICE *AUS BERGHEIM **

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*