Anzeige

Jede elektrische Installation gibt sogar im nichteingeschalteten Zustand eine elektromagnetische Strahlung ab.

Die Rheuma-Kranke legt ihre Hände auf zwei bierdeckelgroße Metallplatten. „Jetzt“, sagt der Schweizer Therapeut Hannes Minder, „steigt die Schwingungsfrequenz der Atome und die Selbstheilung kommt automatisch in Gang.“ Nach einigen Minuten ist alles vorüber. Nach wenigen Anwendungen sind die Rheuma-Anfälle der Patientin abgeklungen.

Die Photon-Platten sind eine der neuesten Errungenschaften der neuen Medizin, die auf der Basis der kosmischen oder von vielen auch Freie Energie genannt wird. „Es ist so“, sagt Minder, „als ob du die verstopften Löcher eines Siebes mit einem gewissen Druck wieder durchlässig machst. Als Generatoren für diese „All-Energie“, wie sie Minder nennt, sind auf den Platten geometrische Figurationen angebracht, universale Symbole, die als eine Art Generatoren die kosmische Energie in die dritte Dimension transformieren können.   

Alles, was wir sehen, aber auch alles, was nicht mit blossem Auge wahrgenommen werden kann, besteht aus Molekülen einer Materie, welche auf gewissen Frequenzen und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten schwingen. Jedes chemische Grundelement besteht aus Energie, die auf einer bestimmten Stufe schwingt. Unterschiede zwischen zwei chemischen Elementen bestehen somit nur hinsichtlich der molekularen Struktur und der jeweiligen Frequenz.

Jene Dinge, die wir mit unseren Augen aufnehmen, bilden die Grundlage, auf der wir unser Leben aufbauen. Das Vertrauen und der Glaube an die menschliche Erfahrung ist uns angeboren, wir gründen unsere Urteile auf Erfahrungen, die auf Ursache und Wirkung bestehen. So lernen wir beispielsweise, daß es gewisse Menschen gibt, die es mit der Wahrheit nicht immer genau nehmen. Obwohl unsere Ohren nicht alles hören – denken wir an die Frequenzen des Radios oder des TV – haben wir Instrumente enwickelt, die uns dabei helfen, diese trotzdem wahrnehmen zu können.

Heute können sich viele ein Leben ohne Fernseher, Computer oder Handy gar nicht mehr vorstellen. Zählen wir noch Mikrowelle, Haarfön, Rasierapparat und all die anderen elektronischen Geräte hinzu, so stellen wir schnell fest, daß uns eine große Anzahl von Energien umgibt, die wir mit blossem Auge nicht wahrnehmen.

Diese Energiefelder machen auch vor Wänden nicht halt, entziehen unseren Zellen Energie und machen uns krank. Stellt sich die Frage: Wie sich vor diesem Wellensalat schützen?

In den frühen 60er Jahren testeten militärische Institutionen erstmals Erfindungen, die Menschen vor starken elektromagnetischen Feldern schützen sollten. Diese Erfindungen waren die Vorläufer der aus Australien jetzt nach Europa gekommenen „Positiv Photon“- Energieplatten. Diese Produkte wurden so manipuliert, daß sie die Schwingungsfrequenz von Atomen verändern können, so daß diese in einer anderen Geschwindigkeit schwingen. Diese Produkte werden direkt am Körper angewandt oder an Geräten, die den Körper beeinflussen. Sie erzielen ihre Wirkung unter anderem bei Schmerzen jeglicher Art, bei Arthritis, Rheuma, Verbrennungen. Die Produkte heilen nicht im herkömmlichen Sinne, sondern regen zur Selbstheilung an.

Wenn der Körper eine Verletzung zu regenerieren hat, beginnen die Moleküle an dieser Stelle schneller zu schwingen. Es ist, als ob kaltes zu kochendem Wasser gemacht würde. Die Photon-Platten neutralisieren den entstanden Streß, indem sie die schmerzende Stelle wieder in ihre ursprüngliche Schwingung zurückbringen. Die Freie-Energie-Produkte neutralisieren ferner den Elektro-smog, der bei vielen für Kiefer- und Ohrenschmerzen, Schwindel, Er-schöpfung oder Migräne sorgt.
Unser Körper besteht zu einem großen Teil aus Wassermolekülen. Wasser hat die Eigenschaft, Elektrizität zu leiten und tatsächlich basieren all unsere körperlichen und seelischen Handlungen auf elektrischen Impulsen. Der elektrische Ausstoss kann durch sensible Röntgengeräte gemessen werden, die sogar die unterschiedliche Schwingung von krebskranken Zellen zu registrieren vermögen. Die Daten eines gesunden Menschen bewegen sich auf einer Skala zwischen 0 und 100 auf einem Wert von 20 bis 25. Der Gebrauch eines Photon-Produktes steigert den Wert auf 90 bis 95. Die Zellen werden mit Energie aufgeladen, was wiederum zu Wohlbefinden und Gesundheit beiträgt.

Besonders gute Resultate erzielten die Photon-Platten bei Multipler Sklerose und auch bei Allergien. Durch das Applizieren von zwei HealthPhoton-Antennen – eine auf der Thymusdrüse, eine auf der zu behandelnden Stelle – ergibt sich eine Eigendynamik, erzählt Therapeut Hannes Minder. Diese verdränge die Allergie aus dem Körper, womit die Schwingungen über die verschiedenen Frequenzen des Stoffwechselgeschehens wieder in Einklang gebracht würden.

Über den Autor

Avatar of Ingomar Schwelz

ist freier Autor und Journalist. Der gebürtige Österreicher ist seit 40 Jahren journalistisch tätig, davon war er über 20 Jahre Redakteur bei Zeitungen im deutschsprachigen Raum. Zuletzt war er langjähriger leitender Korrespondent der weltgrößten Nachrichtenagentur associated press [AP] in Berlin.

Eine Antwort

  1. Anne Roese-Mellin

    Dieser Artikel ist sehr !!! wertvoll, informiert er doch über die erste Technik, die erst kürzlich von der Wissenschaft ernst genommen wird, über ihre Wirksamkeit in der Heilung von Krankheiten. Aber die Photonen-Energie leistet noch viel mehr. Die Menschen müssen das wissen.
    Bitte mehr solche Artikel und eine breitere Information der Öffentlichkeit!!
    Anne Roese-Mellin

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*