Anzeige

Wie der japanische Forscher Masaru Emoto mit faszinierenden Wasserkristall-Fotos ein neues Weltbild zeigt. Materielle Beweise für die Existenz der feinstofflichen Welt

 

Er verbindet wie kein anderer Forscher Wissenschaft, Spiritualität und Ästhetik – wenn der japanische Arzt Masaru Emoto seine beeindruckenden Fotos von eingefrorenen Wasserkristallen zeigt, halten nicht nur Esoteriker gespannt den Atem an.

Mit seinen mystischen Bildern beweist der 58jährige Visionär aus Tokio nichts geringeres als die Existenz einer unsichtbaren, geistigen Welt.

In zwölfjähriger Forschungsarbeit und zehntausenden von Versuchen fand Emoto heraus, dass Wasser nicht nur gute und schlechte Informationen, Musik und Worte, sondern auch Gefühle und Bewusstsein speichert.

 

Die Botschaft des Wassers spiegelt sich in den Kristall-Fotos: die Bejahung der Natur über die tiefen Gefühle von Liebe und Dankbarkeit ist demnach das wichtigste Lebensprinzip. Je stärker das Wasser herzlich-harmonischen Empfindungen, Worten, Musik oder auch Schriftzeichen ausgesetzt wird, desto klarer und schöner ist seine sechseckige Kristallstruktur und seine Heilwirkung. Emoto beweist mit seiner Arbeit, dass Wasser nicht nur ein Gedächtnis hat und Informationsträger ist. Es reflektiert die Sprache des Universums und die authentische Liebesschwingung der Natur.

Der Zustand des Wassers zeigt auf, wie der Mensch mit der Umwelt und seinen Mitmenschen umgeht – und immerhin besteht auch der Mensch selbst zu mehr als 70 Prozent aus Wasser. „Mit diesem Wissen gehen wir“, sagt Emoto, „dem Frühling einer neuen Zeit entgegen.“

Die konventionelle Naturwissenschaft freilich steht der göttlichen Botschaft des Wassers skeptisch gegenüber, weil sie das bisher als unantastbar geltende Paradigma der Reproduzierbarkeit von Messergebnissen kurzerhand in den Mülleimer der Weltgeschichte zu befördern droht. Emotos faszinierende Bilder zeigen wie auch schon die Quantenphysik, dass Materie nicht etwas Feststehendes ist, sondern sich von Augenblick zu Augenblick verändert – je nach dem Bewusstsein des Betrachters der Materie.


Abb.1: Wasser nach den Klängen von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ – der Satz „Sommer“
Abb.2: Die Enegiestruktur des Berliner Leitungswassers. Die fehlende Kristallstruktur lässt auf momentan keine gute Qualität schließen.    

Die beiden original Bildbände „Messages from Water“ Vol. 1 & 2 mit deutscher Übersetzung, sowie das Buch „Wasserkristalle“, sind zu bestellen über:

Sanacell Gesundheitsnetzwerk
Vertriebs GmbH, Tel. 030 – 39 80 670

oder über Redaktion SEIN, Tel. 030 – 78 70 70 78.

www.wisecrystal.org

4 Responses

  1. Profilbild von shumil
    shumil
    " ... je nach dem Bewusstsein des Betrachters der Materie."

    WIE MÄCHTIG dieses menschliche Bewusstsein ist, wird gerade durch M. Emotos Fotos belegt: Milliarden von Jahren war und ist jeder Eiskristall und jede Schneeflocke hexagonal, d.h. in der stabilen sechser-Struktur gebaut.

    Am Ende des erwähnten Buches „Die Botschaft des Wassers – Band 1“ ist ein Foto zu sehen, wie ein Eiskristall eine 7-armige Struktur aufbauen will – und das, weil es sich bei der fotografierten Wasserprobe um das Wasser eines Stausees handelte, zu dem vorher ein Mönch zu den SIEBEN Glücksgötinnen gebetet hat!

    Aber es kommt noch doller: als Herr Emoto den Homa-hof besuchte, auf dem die Menschen seit Jahrzehnten mit dem Agnihotra-feuerritual (https://www.sein.de/agnihotra-ein-feuer-das-die-welt-veraendern-kann/) arbeiten und man neben die Feuerschale beim Ritual eine Wasserflasche stellte, ergab das anschliessend gemachte Eiskristallfoto … einen ACHT-armigen Kristall! (Ein Foto kann man da sehen: www … shumil.npage.de/achtarmiger-eiskristall.html).

    Wenn man sich das mal ganz tief verinnerlicht und da drüber nachdenkt, mit welchen Gedanken wir unser Trinkwasser, unsere Nahrung (fast nur Wasser) und unseren Körper (fast nur Wasser) ‚behandeln‘, dann kommt man drauf, dass durch das Segnen und Lieben dieser Dinge ein Quantensprung-effekt ausgelöst wird, wodurch diese in eine nächst höhere Ordnung gehen – eine heilige und heilende Ordnung!

    Du bist was Du denkst!

    Alles Liebe!

    Antworten
    • Andrea Hilley

      I understand with the Knowledge of my Soul, understand with the Things i read about realty, I know with my heart the truth of our words

      Antworten
      • Andrea Hilley

        your words the truth of your words I ment

      • Andrea Hilley
        believe !

        Bewusstsein – Realitätswerdung – Ursache Wirkung:
        Kaum in meinem Leben habe ich einen Teller beim abtrocknen fallen lassen, aber wenn ich dachte, mir fällt gleich einer runter – dann fiel er kurz drauf auch und zerbrach: Ursache Wirkung: was war zuerst – ein Hellseher bin ich nicht – ich denke, mein Denken (Angst etwas kaputt zu machen) hat den Teller fallen lassen !
        Gedanken machen die Realität – bitte denkt im vollen Vertrauen an eine unendliche Geborgenheit im unendlichen Sein des Universums, was wohl nur ein Teil ist, das ihr alle in der unendlichen Geborgenheit seit, und das Leben etwas sehr aktives ist, nicht nur kaputte Teller, geboren werden und sterben, —- bitte achtet nicht nur auf eure Worte, achtet und überprüft jeden Gedanken, diese machen die Realität jetzt hier, aber habt auch keine Angst, Fehler machen wir, es geht nur um dieses Universum – sonst Nichts – ok? No fear, it is all in creation !

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*