Yoga, Strand, Wellen, Surfen – ein Traum! Doch irgendetwas fehlte Dzenita Hasanbasic, um ihre Auszeit wirklich rund und perfekt zu machen: Ayurveda! Die in ayurvedischer Heilkunde ausgebildete Therapeutin entwickelte daraufhin ihr eigenes Programm, basierend auf ihrer langjährigen therapeutischen Arbeit auf dem Gebiet des Ayurveda. Für SEIN spricht sie über ihr Herzensprojekt und ihre persönlichen Erfahrungen.

Surfen, oder auch Wellenreiten, fand ich schon als Kind magisch. Doch es mussten viele Jahre ins Land ziehen, bis ich endlich selbst auf einem Surfboard stand. In einem Portugal-Urlaub im September 2015 war es dann soweit – und von diesem Moment an wurde es eine Verbindung fürs Leben! Wohl wissend, dass Surfen und Portugal offenbar untrennbar zusammengehören, hatte ich Urlaub in einem zauberhaften kleinen Fischerort in der Nähe von Lissabon gebucht. Wie sich bei meiner Ankunft herausstellte, weilte ich damit quasi im portugiesischen Surfer-Mekka. „Perfekt“, dachte ich mir, „hier bleibe ich!“

Auf ins Unbekannte

Bei meiner ersten Surfstunde war ich von einer kindlichen Aufregung und freudigen Energie erfüllt. Aber auch Unsicherheit machte sich in mir breit. Kurz dachte ich sogar daran aufzugeben, bevor ich überhaupt einen Versuch gemacht hatte. Glücklicherweise erwachte mein Ehrgeiz doch noch und ich wagte mich in die rauen und wilden Wellen des Atlantiks. Es war die beste Entscheidung meines Lebens! Rückblickend bin ich so glücklich, über meinen Schatten gesprungen zu sein, denn ich wurde mit unendlichen Glücksgefühlen belohnt. Dass ich mich ins Unbekannte gewagt hatte, hat mein Urvertrauen sehr gefördert und gestärkt. Das Surfen ist für mich die perfekte Metapher für das Leben selbst: Immer dann, wenn es wieder herausfordernde Alltagssituationen gibt, besinne ich mich auf diese Erfahrung und die Verbindung mit den Urkräften. Mir persönlich gibt das unglaublich viel positive Energie, aber auch Kraft, Ruhe und Ausdauer, um stürmische Zeiten in der Alltagswelt zu überstehen.

Inspiration

Mich haben die Erfahrungen dieses Urlaubs langfristig geprägt und entflammt, und zwar in bestmöglicher Weise. Weil mich das Surfen so tief und energetisch berührt hatte, inspirierte und motivierte es mich, ein ganz eigenes Erholungs- und Stärkungsprogramm zu kreieren. Ich entwickelte das Konzept für einen ganz eigenen Retreat. Der Name ergab sich aus dem Zusammenspiel von Ayurveda (der Wissenschaft vom Leben) und meiner neuen Liebe, dem Surfen: “AyuSurf“.

Mit Körper, Geist & Seele auf einer Wellenlänge

So entstand der AyurSurf-Retreat. Seit 2012 bin ich auf Ayurveda für Frauen spezialisiert. Deswegen beinhaltet das Programm stärkende, nährende und entspannende Maßnahmen speziell für Frauen. Und zwar für alle Frauen – unabhängig von Alter oder Körpergewicht. AyurSurf bedeutet eine Woche lang mit den fünf ayurvedischen Elementen (Pancha Maha Bhutas) in Verbindung sein und eine perfekte Kombination aus Aktivität und Entspannung zu erleben, ganz nach dem ayurvedischen Prinzip. Das Herz wird erquickt und Ojas, nach der Lehre des Ayurveda die feinste Glücks- und Nährsubstanz im Körper, vermehrt. Während des Retreats finden für die Teilnehmerinnen individuelle ayurvedische Behandlungen und Beratungen statt. Besonders nach dem anstrengendem Surftraining hat sich beispielsweise eine sanfte Marmabehandlung bewährt, um beanspruchte Muskeln mit neuer Energie (Prana) zu versorgen. Der ayurvedische Klassiker Abhyanga, die Ganzkörperölmassage mit entsprechenden Tailas (ayurvedischen Kräuterölen), sowie Yoga und Meditation gehören ebenso dazu. Während der gemeinsamen Zeit gibt es auch eine Einführung in die Welt des Ayurveda.

Hier stehen vor allem das Thema „Ayurveda für die Frau“ und die ayurvedische Ernährung im Fokus. Besonders am Herzen liegt mir die ayurvedische Selbstmassage sowie das gemeinsame Kochen und die Herstellung von Ghee. Hier wird das neu erworbene Wissen direkt umgesetzt und für den Alltag zuhause geübt.

Harmonie finden

Für mich persönlich ist die Kombination aus Ayurveda, Yoga und Surfen ideal, um Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen. Sie erfreut, regeneriert, stärkt und inspiriert mich auf ganzheitlicher Ebene. Wie Ayurveda hat das Surfen einen festen Platz in meinem Leben eingenommen. Und ich würde mich freuen, wenn ich mit meinem kleinen Erfahrungsbericht auch andere für die Magie des Surfens inspirieren und begeistern kann. In diesem Sinne: Ab aufs Brett.

Author: Oliver Bartsch

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*