Anzeige

MBCT-Achtsamkeitstraining

Wenn eine depressive Phase überstanden ist: Ist dann alles gut und auf Dauer erledigt? Wie sieht es mit dem Risiko eines Rück­falls aus? Lothar Schwalm beschreibt ein spezielles Training, um sich dagegen zu wappnen.

Lichtblicke

Lichtblicke - man sollte meinen, nach nichts sehnt sich der Mensch so sehr, vor allem wenn Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit sich breit machen. Doch wie dahin kommen, wenn etwas zerbrochen ist, keine heile Welt so schnell in Sicht ist? Elke Wermb

Unwillkürlich im Fluss

Depressive kennen das: Nicht nur der Geist, sondern auch der Körper ist wie gelähmt oder erstarrt. Nichts geht mehr. Hier setzt eine faszinierende Methode an: TRE (Tension and Trauma Releasing Exercises). Sie greift auf simple körperliche Reflexe zur

Nebenwirkung: Depressionen

Anti-Baby-Pille und Depressionen: Löst die Pille Depressionen aus? Wie das Spiel mit den Hormonen zu fatalen Nebenwirkungen führen kann.

Das Leid der Ahnen und die Depression von heute

Depressive Verstimmungen hat jeder mal - wenn es sich aber um massive Depressionen handelt, kann ein „Blick hinter die Kulissen“ mittels einer Familienaufstellung aufschlussreich und lösend sein. Was sich in Hunderten von Aufstellungen bei Depression

Von der Depression zur Stille

Das Autogene Training ist seit Jahrzehnten als Entspannungsmethode bekannt. Wie diese abendländische Form der Meditation - besonders auf Depressionen - wirkt, erläutert die Ärztin Dr. Angelika Winklhofer.

Unterstützung in seelischer Not

Was ist überhaupt Depression, wie fühlt sie sich an? Wer drin steckt, kann sich oft kaum vorstellen, je wieder herauszufinden. Unterstützung von außen anzunehmen, ist meist der entscheidende Schritt. Doch welche? Die Möglichkeiten reichen von schulme

„Bewahre immer einen heiteren Geist“

Das ist einer der vielen Leitsätze aus dem Sieben-Punkte-Geistestraining, das Atisha, ein Meister des 11. Jahrhunderts, von Indien nach Tibet brachte. Die Journalistin und Buchautorin Marlies Burghardt sprach mit Pyar über die zentralen Punkte des Train

Entscheide dich: Raus aus dem Opfersein

Das Gefühl, ein Opfer zu sein, geht mit einem Mangel an Energie einher. Daraus resultiert Entscheidungsunfähigkeit – aus Angst, etwas falsch zu machen und noch tiefer zu sinken. Durch bewusst gewählte Entscheidungen und die Begegnung mit unseren Äng

Die Opfer – Trance

Ich kann nicht, ich bin nicht gut genug, keiner will mich – die Opfertrance hat viele Stimmen und verbaut uns jeden Tag den Weg in ein glückliches Leben. Doch wir sind ihr nicht hilflos ausgeliefert. Alexandra Schumacher zeigt Wege, wie wir aus unserer

Loslassen – wie geht das ?

Loslassen tut gut. Loslassen befreit. Von Ängsten, Sorgen, negativen Gedanken und jeglicher Art von Stress. Ina Rudolph zeigt, wie wir uns mit unseren Gedanken selbst das Leben schwer machen und wie wir sie wieder loslassen können.

Die eigene Quelle finden

Selbstheilung beginnt mit der Erkenntnis, dass wir selbst am ­besten wissen, welches Heilmittel uns hilft. Doch wie kommen wir an dieses Wissen heran? Es liegt tief in uns verborgen, in den untersten Bewusstseinsschichten. Die Quellenanamnese führt den

EPA – Heilen über Einfühlen

EPA, emotionale Prozessarbeit, nennt sich eine Methode, die die Ärztin Dorothea von Stumpfeldt entwickelt hat. Das Besondere daran: Der Therapeut fühlt sich stellvertretend für den Klienten in dessen Thema ein, der Klient kann entspannt zuschauen.

Alles macht Sinn

Die Frage nach dem Sinn ist eine der wichtigsten Fragen, weil es die ­Frage über unser Leben an sich ist. Marion Augustin hat darüber sinniert.

Sinn oder Nicht-Sinn – das ist keine Frage

Für Anna Bahlinger war schon früh klar: Das Leben hat einen Sinn. Nur: Welchen, das war noch nicht klar. Also machte sie sich auf die Suche. Tatsächlich kam dann der Moment des Findens und damit das tiefe Wissen: Alles steht im Zusammenhang mit allem a

Hingabe an wirkliche Befreiung

Viele Menschen genießen das vielfältige Workshop-Angebot in Berlin. Doch das, so meint der amerikanische Heiler Don Hanson, kann auch dazu führen, sich an der Oberfläche zu verlaufen und den schmerzhaften Abgründen der eigenen Seele auszuweichen. Die

Die Heilkraft der Mandalas

Mandalas, diese kreisrunden, farbenfrohen Kraftsymbole, haben die Menschheit schon vor Tausenden von Jahren fasziniert. Nicht nur ihre Betrachtung kann tiefe seelische Prozesse auslösen, sondern auch ihre Herstellung kann ein tiefer meditativer Vorgang s

Es gibt noch viel zu tun …

... dachte ich nach dem Wiederlesen meines 1983 erschienenen Buches „Ich will nicht mehr von dir, als du mir geben magst. Monate in Poona und Oregon“, das meine Erlebnisse als Sannyasin beschreibt. Was vor vielen Jahren wie die ultimative Befreiung er

Trauma und Retraumatisierung

Was ist ein Trauma? Und was bedeutet die Diagnose Retraumatisierung? Christine Lemmrich berichtet aus eigener Erfahrung, was es damit auf sich hat und welche Wege es aus der Hölle von Angst und Schmerz gibt.

Pilgern – hinaus in die Weite

Was ist Pilgern? Pilgern ist laufen, den Kopf leeren, auf dem Boden bleiben, seine Kraft spüren, zu sich kommen, zur Ruhe kommen, den Alltag loslassen, Stille aushalten, Gott finden. Das ist die Essenz, in wenigen Worten.

Encounter – direkte Begegnung im Hier und Jetzt

Encounter, das ist direkte authentische Begegnung und Konfrontation in der Gruppe. Claus David Gerdes (Devada) hat alles mitgemacht, vom anarchischen Extrem-Encounter in Poona bis zum respektvollen aber fordernden Zen-Encounter. Ein Erfahrungsbericht.

Psychotherapie und Spiritualität

Psychotherapie und Spiritualität gehen auch heute noch nicht Hand in Hand. Begriffe wie Ich-Transzendenz, Erwachen und Erleuchtung sind für den „Normal-Therapeuten“ nach wie vor Ziele einer esoterischen Randgruppe und haben mit der täglichen Therap

Ego, geistiges Eigentum und Markenpiraterie

Hingabe und Vertrauen gehen anders: ­Immer mehr Menschen, die spirituelle Methoden entwickelt und – meistens – vorhandene leicht variiert oder in ­einen neuen Zusammenhang gestellt haben, versuchen, sich diese Veränderungen als Marke schützen zu l

Gott, Guru, Hingabe

Die Beziehung zwischen dem Guru, dem ­spirituellen Meister, und seinen Schülern ist eine spirituelle Beziehung, die auf tiefem Vertrauen und Hingabe beruht. Sie kann spirituellen ­Fortschritt ermöglichen, aber auch missbraucht werden. Was sind die kon

Das Leben umarmen

Bewusstes, verbundenes Atmen unterstützt physisches, emotionales, geistiges und seelisches Wohl­befinden, was auch die neuere medizinische Wissenschaft belegt. Durch Hingabe setzen wir all die Lebensenergie frei, die immer schon auf uns wartet.

Komme, was da wolle …

Mariananda über Hingabe als das Allerwichtigste. Hingabe ist etwas Persönliches, etwas zutiefst Intimes, etwas unbeschreiblich Unbeschreibbares. Sie ist eine Gnade, ein Geschenk, eine Erfüllung und eine Bestätigung aller Hoffnungen und aller Träume.

Lichtbahnenheilung

Eine höchst effektive Meridianbehandlung hat ihren Platz unter den komplementären Heilweisen eingenommen: Die Lichtbahnenheilung. Diese erstaunlich einfache Anwendung kann Blockaden im Energiesystem lösen, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivie

Übergriff und achtsame Kompetenz

Auf dem „Berlin Kongress 2013 Forum Erleuchtung“ vom 2. bis 4. August tauschen sich 34 auf­gewachte spirituelle Lehrer offen und menschlich vor Publikum aus – unter anderem über ihren Status als Lehrer und die komplexe Lehrer-Schüler-Beziehung.